Technischer Mitarbeiter / technische Mitarbeiterin im Bereich chemische Analytik

Die Fraunhofer-Einrichtung IWKS ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft, die mit über 72 Instituten eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa ist. Das IWKS widmet sich der Entwicklung neuer Recycling-Technologien und Substitute für knappe Roh- und Wertstoffe. Zudem werden ressourcenstrategische Studien durchgeführt, um die Verfügbarkeit von Rohstoffen im Gesamtprozess der Gewinnung, Nutzung und Nachnutzung bewerten zu können.
Sie arbeiten in einem innovativen Team engagierter Wissenschaftler, Laboranten und Techniker im Bereich Recycling und Substitution von Sekundärwertstoffen und Funktionswerkstoffen. Hierbei geht es um die Entwicklung von Aufschluss- und analytischen Messmethoden (ICP-OES, ICP-MS, Laser-ICP-MS), um kritische Technologiemetalle wie z.B. Seltene Erden und Edelmetalle aus unterschiedlichen Anwendungen zu analysieren.

Sie haben u.a. folgende Aufgaben:

  • Analytische Betreuung von Projekten in enger Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Abteilungen für Magnetwerkstoffe, Energiematerialien, Urban Mining und Biogene Systeme
  • Entwicklung neuer analytischer Ansätze und Methoden unter anderem zur Lösung von Fragestellungen unserer internen und externen Kunden
  • Selbstständige Durchführung von Analysen bis hin zur Berichterstattung und Kommunikation an die internen und externen Kunden
  • Erarbeiten der erforderlichen Dokumentationen für die Zertifizierung der chemischen Analytik und Integration in das Qualitätsmanagement-System

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom (FH) oder Bachelor der Fachrichtung Chemie, Chemieingenieurwesen, Materialwissenschaft
  • Mehrjährige Erfahrung in einem chemischen oder physikalischen Labor sowie praktische Erfahrungen sind von Vorteil
  • Selbstständige, zielgerichtete und zuverlässige Arbeitsweise, die geprägt ist durch ein starkes Verantwortungsbewusstsein und fortwährende Lernbereitschaft
  • Kreatives und interdisziplinäres Denken sowie Begeisterung für ständig wechselnde analytische Problemstellungen
  • Ausgeprägte Kundenorientierung verbunden mit Team- und Kommunikationsfähigkeit

Was Sie erwarten können

Wir bieten:
  • ein freundliches und kreatives Arbeitsklima
  • ein innovatives Forschungsumfeld
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist vorerst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Wenn Sie an dem beschriebenen Themenfeld interessiert sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen möglichst online über unser Bewerberportal (folgen Sie dem unten stehenden Link). Im besten Fall lernen wir uns schon bald persönlich kennen!
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

herr Konrad Güth
Abteilungsleitung Analytik
+49 6023-32039-868
www.iwks.fraunhofer.de

Fraunhofer-Einrichtung IWKS
Frau Claudia Aurich
Personalabteilung
Brentanostraße 2a
63755 Alzenau
www.iwks.fraunhofer.de

Kennziffer: IWKS-HU-2019-2 Bewerbungsfrist: 31.11.2019
counter-image