WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische Hilfskraft (m/w) im Themenfeld »Multikanal-Musterprojektion für 3D-Sensorik mit adaptiver Messtiefe«

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena betreibt anwendungsorientierte Forschung in der optischen Systemtechnik im direkten Auftrag der Industrie und im Rahmen von öffentlich geförderten Verbundprojekten. Das Leistungsangebot des Fraunhofer IOF umfasst Systemlösungen, beginnend mit neuen Designkonzepten über die Entwicklung von Technologien, Fertigungs- und Messverfahren bis hin zum Bau von Prototypen und Pilotserien für Anwendungen im Wellenlängenbereich von Millimeter bis Nanometer.

Zur Unterstützung im Bereich »Optische Systeme« des Fraunhofer IOF suchen wir eine studentische Hilfskraft (m/w), welche/r sich mit der Untersuchung und Demonstration eines neuartigen Multikanal-Musterprojektionssystem mittels GOBO-Projektion und dessen Einsatz in einem 3D-Sensor mit adaptivem Tiefenmessbereich auseinandersetzt. Anwendung finden soll die neue Technik insbesondere in der Mensch-Maschine-Interaktion, der 6D-Robotersteuerung und der Erfassung von Personen. Die Tätigkeit ist im Rahmen einer HiWi-Tätigkeit oder einer Abschlussarbeit möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Optomechanische Konzeption und Vergleich von prinzipiellen Möglichkeiten eines Multikanal-Musterprojektors mit GOBO-Musterrad
  • Entwurf des grundlegenden optischen Strahlengangs
  • Konstruktion der mechanischen Grundkomponenten
  • Aufbau eines 3D-Sensors bestehend aus einem Multikanal-Musterprojektor und zwei Kameras
  • Charakterisierung des neuartigen Systems hinsichtlich Messgenauigkeit und -geschwindigkeit
  • Durchführung vergleichender Anwendungstests in der Mensch-Maschine-Interaktion

Was Sie mitbringen

  • Sie sind Student/in im Bereich Photonik, Physik, Ingenieurwissenschaft o.Ä.
  • Sie verfügen über Grundlagenwissen im Bereich der optischen Systeme insbesondere dem optischen Design (bspw. Zemax).
  • Sie besitzen Grundkenntnisse zur Arbeit in Laboren, mit wissenschaftlichen Geräten sowie in der digitalen Datenverarbeitung.
  • Sie sind motiviert die Steuerung moderner Technologien, Verfahren und Prozesse im Bereich optischer Sensorik zu erlernen.
  • Zu Ihren Stärken zählen eine eigenverantwortliche und systematische Arbeitsweise, kreatives und analytisches Denken sowie Einsatzbereitschaft, Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit.
  • Ein freundliches, zuverlässiges und offenes Auftreten rundet Ihr Profil ab.

Was Sie erwarten können

  • flexible Arbeitszeiten
  • abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen Arbeitsumfeld
  • Mitarbeit in einem kollegialen und aufgeschlossenen Team
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Kennziffer: IOF-2019-51 Bewerbungsfrist:
counter-image