GLEICHZEITIG STUDIEREN UND BERUFSERFAHRUNG SAMMELN GEHT NICHT? DOCH. BEI UNS AM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PHOTONISCHE MIKROSYSTEME IPMS SIND SIE VON ANFANG AN MITTENDRIN: WERDEN SIE TEIL VON ETWAS GROSSEM UND LASSEN SIE IHRE IDEEN WIRKLICHKEIT WERDEN. 

WIR BIETEN IHNEN AB SOFORT EIN SPANNENDES
Praktikum im Bereich Software- und Systementwicklung

Am Fraunhofer IPMS werden im Geschäftsbereich Flächenlichtmodulatoren (SLM) spezielle MEMS Bauelemente entwickelt, die aus einer Anordnung von Mikrospiegeln auf einem Halbleiterchip (ASIC) bestehen. Dabei ist die Anzahl der analog auslenkbaren Mikrospiegel anwendungsspezifisch und variiert im Bereich von einigen hundert bis zu mehreren Millionen. Die Ansteuerung dieser Bauelemente erfolgt durch Elektroniksysteme, deren Basis FPGAs mit integrierten Microcontrollern (SoC) sind, die sowohl hochbitratige Schnittstellen bedienen, als auch Aufgaben der Systemsteuerung und Überwachung übernehmen.

Das Ziel ihrer Praktikums ist die Evaluierung von Betriebssystemen für die SoC Plantform XILINX Zynq Ultrascale+. Ihre Aufgaben umfassen konkret: 

  • Auswahl eines an die Aufgabenstellung angepassten SoC Betriebssystems
  • Entwicklung von Testroutinen zur Ermittlung des Datendurchsatzes und von Latenzzeiten
  • Softwareentwicklung für ein ARM basiertes Multi-Core SoC (C, C++)
  • Softwareentwicklung PC Umgebung (C#)
  • Dokumentation Ihrer Arbeit

Was Sie mitbringen


  • Studium der Elektrotechnik oder Informatik (Uni/FH) oder eines vergleichbaren Studiengangs, idealerweise mit abgeschlossenem Vordiplom bzw. Bachelor
  • Fundierte Programmierkenntnisse in C/C++ undC#
  • Erfahrung in der Programmierung von Microcontrollern / ARM basierten Multi-Core SoCs
  • Sicherer Umgang mit Linux, Kenntnisse in der Netzwerkprogrammierung und Rechnerarchitektur
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Eigeninitiative beim Lösen komplexer technischer Problemstellungen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse 

Was Sie erwarten können


Wir bieten Ihnen eine spannende Aufgabe und wertvolle Einblicke in die Methoden und Vorgehensweisen eines modernen High-Tech-Forschungsinstituts. Auf Sie wartet ein motiviertes und dynamisches Team in einer sehr gut ausgestatteten Forschungs- und Entwicklungslandschaft. Zudem bieten wir Ihnen Anknüpfungspunkte im Rahmen Ihres Studiums oder Ihres Berufseinstiegs, z.B. ein Thema für Ihre Abschlussarbeit oder der Beginn Ihrer Karriere am Fraunhofer IPMS.
Wir unterstützen Sie dabei!

Das Thema kann auch im Rahmen einer Tätigkeit als Studentische Hilfskraft (IPMS-2019-156) oder einer Abschlussarbeit (IPMS-2019-158) bearbeitet werden. 
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.
Die Stelle ist befristet. Die Dauer ist nach Absprache und möglichen Studienrichtlinien flexibel zu gestalten.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS arbeitet auf internationalem Spitzenniveau an nanoelektronischen, mechanischen und optischen Komponenten und ihrer Integration in winzigste, »intelligente« Bauelemente und Systeme. Gemeinsam mit der Industrie, Dienstleistungsunternehmen und der öffentlichen Hand entwickeln wir innovative Lösungen zum direkten Nutzen für Unternehmen und zum Vorteil der Gesellschaft. Unsere Technologien finden sich in allen relevanten Märkten, wie der Informations- und Kommunikationstechnik, Konsumgüterelektronik, Halbleiterindustrie sowie Automobil- und Medizintechnik.

Kontakt

Personalabteilung I Frau Sabrina Weimert I Tel.: +49 (0)351 8823 415
Fachabteilung I Herr Mark Eckert I Tel.: +49 (0)351 8823 169

Kennziffer: IPMS-2019-157 Bewerbungsfrist:
counter-image