WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Radarverfahren zur Weltraumbeobachtung

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer FHR ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik. In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) des FHR werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten betreibt die Abteilung das TIRA (Tracking and Imaging Radar) System, eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme.

Ihre Aufgaben sind:

  • Mitarbeit in Forschungsprojekten zur Weltraumbeobachtung
  • Entwicklung, Erprobung und Anwendung von Radarverfahren zur Weltraumbeobachtung mit dem TIRA System mit Schwerpunkt radargestützter Abbildungsverfahren (SAR / ISAR)
  • Weiterentwicklung und Pflege von Software
  • Aufbereitung von Arbeitsergebnissen im Rahmen von Veröffentlichungen, Arbeitsberichten
  • Bearbeitung der wissenschaftlichen Fragestellungen sowohl eigenständig wie auch in enger Teamarbeit

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Promotion im Bereichen Luft-/Raumfahrttechnik, Elektrotechnik, Physik, Mathematik, Astronomie oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in der Radartechnik sowie der Satelliten- und Bahndynamik
  • Erfahrung in Signalprozessierung, -analyse und –interpretation von elektromagnetischen Wellen
  • Grundfähigkeiten in der mathematischen Beschreibung komplexer physikalischer Zusammenhänge und deren Umsetzung in effizienten Programmcode z.B. in MATLAB
  • Erfahrungen in der Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Engagement, Teamfähigkeit und Begeisterungsfähigkeit

Was Sie erwarten können

  • Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance
  • Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile
  • Betriebliche Altersvorsorge und Jobticket
  • Modern ausgestattetes und kollegiales Arbeitsumfeld
  • Familienfreundliche Kultur, Mutter-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei Notfall-Betreuung für Kinder und Angehörige
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch ein vielfältiges Weiterbildungsangebot
  • Kontakte zu renommierten und internationalen Partnern
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Dr. Lars Fuhrmann
Telefon: +49 228 9435-399

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über die Online-Bewerbungsfunktion unseres Bewerbermanagementsystems.

Kennziffer: FHR-2019-43 Bewerbungsfrist:
counter-image