Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir am Standort Alzenau und Hanau zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/n
Sicherheitsingenieur / Sicherheitsingenieurin

Die Fraunhofer-Einrichtung IWKS ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft, die mit über 72 Instituten eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa ist. Das IWKS widmet sich der Entwicklung neuer Recycling-Technologien und Substitute für knappe Roh- und Wertstoffe. Zudem werden ressourcenstrategische Studien durchgeführt, um die Verfügbarkeit von Rohstoffen im Gesamtprozess der Gewinnung, Nutzung und Nachnutzung bewerten zu können.
Wir bauen derzeit 2 hochmoderne Forschungsbauten an den Standorten Hanau und Alzenau, welche im Jahr 2020 bezogen werden. Dabei ziehen zahlreiche technologische und wissenschaftliche Gerätschaften in diese Gebäude ein. Somit haben Sie einen großen Freiraum bei der Mitgestaltung, Planung und Durchführung von sicherheitstechnischen Umsetzungen.

Ihre Aufgaben:

  • Sicherheitstechnische Beratung bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsabläufen und dem Einsatz von Arbeitsmitteln und -stoffen
  • Unterstützung bei der Einhaltung von Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften
  • Beratung zu und Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen sowie deren Dokumentation
  • Ermitteln von Arbeits- und Gesundheitsgefährdungen und Vorschlag von geeigneten Maßnahmen zur Vermeidung dieser Gefährdung
  • Erstellen und Durchführen von Mitarbeiter-Unterweisungen
  • Durchführung von Projektarbeiten auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Fachliche Unterstützung der Mitarbeitenden bei sicherheitstechnischen Anfragen beim wissenschaftlichen Gerätebetrieb und bei haustechnischen Anlagen
  • Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich des Abfallwesens

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Ingenieurwesen / Sicherheitstechnik (oder vergleichbares Studium) sowie Berufserfahrung
  • Umfassende Fachkenntnisse von Arbeitsschutzbestimmungen
  • Weitere Qualifikationen im Beauftragtenwesen ( z.B. Abfallbeauftragter, Gefahrguttransport) von Vorteil
  • Gute IT-Kenntnisse (MS-Office, fachspezifische Anwendungen)
  • Selbstständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Diplomatisches Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Organisations- und Kommunikationsstärke sowie Teamfähigkeit in einem interdisziplinären Team

Was Sie erwarten können

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie ein hohes Maß an
    Selbstständigkeit
  • Modernes und innovationsfreudiges Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Leistungsbezogene Vergütung
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist vorerst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Wenn Sie an dem beschriebenen Themenfeld interessiert sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen möglichst online über unser Bewerberportal (folgen Sie dem unten stehenden Link). Im besten Fall lernen wir uns schon bald persönlich kennen!
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Konrad Güth
Abteilungsleitung Analytik
+49 6023-32039-868
www.iwks.fraunhofer.de

Fraunhofer-Einrichtung IWKS
Frau Claudia Aurich
Personalabteilung
Brentanostraße 2a
63755 Alzenau
www.iwks.fraunhofer.de

Kennziffer: IWKS-HU-2019-3 Bewerbungsfrist: 30.11.2019
counter-image