Zur institutsübergreifenden Koordination des Innovationsfeldes „Biotechnologische Verfahren“ sucht das Fraunhofer CBP in Leuna (Sachsen-Anhalt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen:
Wissenschaftliche Leiterin / Wissenschaftlichen Leiter „Biotechnologische Verfahren“

Das Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP entwickelt und skaliert chemische und biotechnologische Verfahren zur Nutzung nachwachsender und petrochemischer Rohstoffe von der Rohstoffaufbereitung über verschiedene Konversionsprozesse bis zur Abtrennung und Aufarbeitung der Produkte. Dabei schließt das Fraunhofer CBP die Lücke zwischen Labor und industrieller Umsetzung: Für die Übertragung der Prozesse in produktionsrelevante Dimensionen stellt das Fraunhofer CBP Partnern aus Forschung und Industrie Infrastruktur und Technikumsanlagen zur Verfügung.

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes Studium mit Promotion erwünscht in Biotechnologie in der Bioverfahrenstechnik oder Biologie sowie in verwandten Fachbereichen
  • Langjährige Erfahrung in der Leitung von Projekten und in der Personalführung
  • Fundierte Kenntnisse in den fachlichen Schwerpunkten des Innovationsfeldes (wünschenswert Erfahrung in der Entwicklung und Skalierung von Fermentationsprozessen und in der Biokatalyse)
  • Vorausschauendes, strategisches Denken
  • Entscheidungsfreudigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Geschick in der Organisation von Arbeitsbereichen und Projekten 
  • Gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • Bereitschaft zu Reisetätigkeit ins In- und Ausland

Was Sie erwarten können

  • Leitung eines Innovationsfeldes mit den fachlichen Schwerpunkten:
    • Entwicklung und Skalierung von Verfahren der Industriellen Biotechnologie (Fermentation und Biokatalyse)
    • Thermische und mechanische Trenntechnik
  • Fachliche und disziplinarische Führung einschließlich der Personalplanung, Personaleinsatzplanung und Personalentwicklung
  • Budgetverantwortung und Investitionsplanung
  • Strategische Planung der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, Identifikation neuer Themenfelder und Entwicklung von Geschäftsmodellen für die Technologien
  • Akquise von nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten und deren Leitung
  • Führen von Kundengesprächen, Erstellen von Kostenkalkulationen und Angebotserstellung
  • Aufbau und Pflege von Netzwerken zu Kooperationspartnern aus Industrie, Politik und Forschungseinrichtungen
  • Repräsentation und Außendarstellung des Innovationsfeldes auf internationalen Fachmessen, Gremien, Tagungen, Workshops und Konferenzen
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Für den Bewerbungsprozess: Frau Doreen Dittel
Für Inhaltliche Fragen: Herr Gerd Unkelbach

Bitte bewerben Sie sich direkt online über unser Bewerberportal oder per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an Bewerbung@cbp.fraunhofer.de

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter::

Kennziffer: CBP-2019-11 Bewerbungsfrist:
counter-image