Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Gebäudesystemtechnik“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Student/in zur Erstellung einer
Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Handwerksnahe Markteinführungsprozesse von innovativen Gebäudetechnologien"

Was Sie erwartet
Über 40 % des Endenergiebedarfs in den meisten industrialisierten Ländern entfallen auf den Gebäudesektor. Dem Gebäudesektor kommt insofern eine zentrale Rolle bei der Erreichung von Klimaschutzzielen zu. Es gilt den Energiebedarf von Gebäuden zu reduzieren und den verbleibenden Bedarf möglichst vollständig mit erneuerbaren Energien zu decken. Unsere Gruppe Gebäudesystemtechnik beschäftigt sich mit verschiedenen Fragestellungen zur Reduktion des (End)Energiebedarfs des Gebäudebetriebs: von der Sanierung der Gebäudehülle bis hin zur niedrig-exergetischen Wärme- und Kältebereitstellung (Erzeugung, Verteilung und Übergabe). Unsere Motivation ist es dabei einen entscheidenden Beitrag zur Erreichung des Ziels eines (nahezu) klimaneutralen Gebäudebestands zu leisten. Im Rahmen der Bachelor- oder Studienarbeit sollen zunächst mehrere (ca. 5) Technologien identifiziert werden, die innerhalb der letzten 20 Jahre flächendeckenden Einzug im Gebäudebereich erhalten haben. Für diese Technologien soll der gesamtwirtschaftliche Innovationsprozess von der Ideengewinnung bis zur Markteinführung und -etablierung näher untersucht werden. Fokus ist dabei insbesondere die Rolle der betroffenen Handwerkssparten und deren Umsetzung von Innovation. Je nach Umfang der Arbeit sollte auch noch eine Identifikation relevanter aktueller Technologien für den Gebäudebereich und eine Abschätzung von zu erwarteten Markteinführungsgeschwindigkeiten sowie deren Optimierungsmöglichkeiten stattfinden. Die Arbeit soll schwerpunktmäßig anhand von Literaturrecherchen durchgeführt werden.

Ihre Aufgaben sind
  • Definition von Kriterien zur Identifikation relevanter Technologien im Gebäudebereich in verschiedenen Lebenszyklusphasen 
  • Beschreibung und Quervergleich der involvierten Akteure, der angewendeten Methoden zur Ideenfindung, (Protoypen-)Entwicklung, Validierung und Markteinführung sowie Untersuchung der Dauer dieser Prozesse 
  • Oben genannte Punkte sollten u.a. durch Analysen von älteren und aktuellen Ausbildungsplänen, Patentanmeldungen und Marktanalysen insbesondere im SHK-, Trockenbau- und Elektrotechnikbereich erarbeitet werden 
  • Identifikation potentiell zukünftig relevanter Technologien für den Gebäudebereich auf Basis der entwickelten Kriterien und ggf. anhand von Experteninterviews 
  • Ggf. Vergleich der Rahmenbedingungen für historische und zukünftige Innovations- und Markteinführungsprozesse

Was Sie mitbringen
  • Eingeschriebene/r Student/in der Fachrichtung in den Bereichen Energie-/Versorgungstechnik, Energiewirtschaft, Bauökonomie, Gebäudetechnik, Architektur, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar (Uni/TU/HS/TH) 
  • Idealerweise Kenntnisse im Bereich Innovationsmanagement/ Innovationsprozesse und/ oder Gebäudesystemtechnik oder auch Geschäftsmodellentwicklung 
  • Sorgfältige und eigenverantwortliche Arbeitsweise 
  • Kommuniktionsstärke 
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt


Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Robert Meyer, Tel.: +49 (0)761 45 88-53 58

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
robert.meyer@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Kennziffer: ISE-2019-384 Bewerbungsfrist:
counter-image