Präklinische und pharmakologische Studien sind IHRe THEMen? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN zum nächstmöglichen Zeitpunkt EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH präklinische PHARMAKOLOGIE und toxikologie ALS

Technische Assistentin / Technischer Assistent

Das Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM ist eines von rund 70 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Ziele der Auftragsforschung am Fraunhofer ITEM sind es, den Menschen in unserer industrialisierten Welt vor gesundheitlicher Gefährdung zu schützen und an der Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze mitzuwirken. Mit Schwerpunkt auf der Atemwegsforschung umfasst das FuE-Portfolio drei Geschäftsfelder: die Arzneimittelentwicklung, die Chemikaliensicherheit sowie die translationale Medizintechnik.

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Biologisch-technische Assistentin / Biologisch-technischer Assistent (BTA), (Veterinär)Medizinisch-technische Assistentin / (Veterinär)Medizinisch-technischer Assistent (MTA, VMTA) oder eine vergleichbare abgeschlossene Ausbildung, sind hoch motiviert, flexibel und haben die Fähigkeit, in einem interdisziplinären Team zu arbeiten
  • Sie haben Erfahrung in der Bearbeitung klinisch-chemischer Proben wie Elektrolyte, Enzyme, Substrate und Proteine sowie Kenntnisse in Hämatologie, Immunhämatologie und Zytologie. Darüber hinaus verfügen Sie über ein gutes technisches Verständnis für den Umgang mit Messgeräten, Erfahrung in computergestütztem Arbeiten sowie die Bereitschaft, tierexperimentell zu arbeiten
  • Nach Möglichkeit haben Sie schon Erfahrung rund um die Themen Zellkultur oder Ex-vivo Gewebemodelle, immunologische Techniken (wie z. B. Durchflusszytometrie, ELISA, MSD) und in der Anwendung von Qualitätsstandards wie GLP

Was Sie erwarten können

Ihr Aufgabenfeld umfasst u. a.:
  • die Vorbereitung der Analysesysteme sowie die Durchführung von klinisch-chemischen und hämatologischen Messungen im Rahmen von Toxizitätsprüfungen inklusive dem Färben und Beurteilen von Differentialblutbildern
  • Mitarbeit an der Etablierung neuer Methoden für präklinische und pharmakologische Studien im Bereich Atemwegserkrankungen
  • Durchführung von diversen Methoden zur Testung pharmakologischer Präparate
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit gleitender Arbeitszeit. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Dr. Christina Hesse

Arbeitsgruppenleiterin Respiratorische Pharmakologie

Kennziffer: ITEM-2019-58 Bewerbungsfrist: 30.11.2019
counter-image