Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE sucht am Standort Bonn für die Abteilung Kommunikationssysteme (KOM) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter FACHRICHTUNG NETZWERK-SICHERHEIT

Das Fraunhofer FKIE mit seinen ca. 400 Mitarbeitenden bietet engagierten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsraum. Ihr Aufgabenbereich liegt in der Bearbeitung von wissenschaftlichen Aufgabenstellungen und der Durchführung von anwendungsorientierter Forschung im Bereich Cyber Security in einsatzkritischen Netzen.

Was Sie mitbringen

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik, Kommunikationstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Die Thematik IT-Sicherheit war Ihr Studienschwerpunkt und Sie haben ein ausgeprägtes Interesse sich den Herausforderungen auf diesem Gebiet zu stellen. Vorteilhaft sind ferner Kenntnisse zu Architekturen und Protokollen für IoT und mobile Ad-hoc-Netzwerke. Wünschenswert sind zudem praktische Erfahrungen in der Softwareentwicklung mit verschiedenen Programmiersprachen. Außerdem verfügen Sie über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse gegenüber Auftraggebern und Forschungspartnern zu präsentieren.

Was Sie erwarten können

Die Abteilung Kommunikationssysteme bietet Ihnen die Möglichkeit, in einem Team bei der Durchführung anwendungsorientierter Forschungsprojekte einen entscheidenden Beitrag zu leisten. Zu Ihren Aufgabenbereichen gehören die eigenverantwortliche Bearbeitung komplexer Forschungsfragen, die sich aus der Durchdringung unserer Welt mit Computern aller Art und deren Vernetzung ergeben, mit wissenschaftlichen Methoden sowie die Entwicklung und Erprobung experimenteller Anwendungen. Schwerpunktmäßig sind Forschungsfragen zu autonomen Sicherheitsmechanismen zur Abwehr von Angriffen auf vernetzte mobile Knoten, zu IT-Sicherheitskonzepten oder zu interoperablen Sicherheitsarchitekturen für kritische militärische und zivile Umgebungen zu lösen. Selbstverständlich ist die Präsentation Ihrer Ergebnisse auf Fachkonferenzen sowie gegenüber Partnern und Auftraggebern.

Mit Ihrer Arbeit in einem hochmotivierten Wissenschaftsteam am Fraunhofer FKIE haben Sie die Gelegenheit aktiv die Welt von morgen sicherer zu machen.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Thorsten Aurisch
Tel.: +49 (0) 228 50212 - 505

Finden Sie sich in unserem Stellenprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Bewerben können Sie sich ausschließlich online, durch einen Klick auf den "Bewerben"-Button.

Kennziffer: FKIE-2019-108 Bewerbungsfrist:
counter-image