SICHERHEIT IM VERNETZTEN VERKEHR IST DEIN THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IKS IN MÜNCHEN BIETEN DIR AB SOFORT EINE ABWECHSLUNGSREICHE WERKSTUDENTENSTELLE
Werkstudentin/Werkstudent: Entwicklung von Android Applikationen für vernetzte Verkehrsteilnehmer

Neueste Entwicklungen im Bereich Mobilfunk und Positionierungsgenauigkeit für Smartphones ermöglichen zukünftig eine zuverlässige Kommunikation und hochgenaue Positionierung nicht nur für vernetzte Fahrzeuge, sondern auch für eine breitere Nutzerbasis. Fußgänger und Fahrradfahrer als besonders schützenswerte Verkehrsteilnehmer können – ausgestattet mit einer Smartphone App – an einem gesamtheitlichen intelligenten Verkehrssystem teilnehmen und damit in Echtzeit Warnungen senden und empfangen und so u.a. Kollisionen mit Fahrzeugen vermeiden.

Fraunhofer IKS entwickelt das Software-Framework ezCar2X für Rapid Prototyping von vernetzten Funktionen und Protokollen. Deine Aufgabe besteht darin, dieses Framework, die Schnittstellen und Protokolle an neueste Android-Systeme anzupassen und die Potentiale der hochgenauen Positionierung zu nutzen. Nach jedem Entwicklungsschritt wird die Applikation auf Smartphones ausgerollt und in realen Verkehrsszenarien getestet.

Was du mitbringst

  • Erfahrung in Entwicklung von Android Applikationen und Android APIs
  • Erfahrung mit Android NDK, C++ 11/14 und Cross Compiling
  • Interesse an Entwicklung, Deployment und Test von Applikationen für vernetzte Verkehrsteilnehmer

Die Stelle eignet sich besonders für Studierende des Fachbereichs Informatik.

Was du erwarten kannst

  • Mitarbeit in einem dynamischen Team mit innovativen Aufgabengebieten
  • Praxisnähe zu deinem Studium
  • Flexible und individuelle Arbeitszeitvereinbarung
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer IKS forscht anwendungsorientiert an den Themen von morgen: Kognitive Systeme, Machine Learning, Künstliche Intelligenz. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf dem Software Engineering für sicherheitskritische Anwendungen aus den Bereichen Automotive und Industrie 4.0. Hierfür entwickeln wir verlässliche Softwaretechnologien weiter. Um unsere Themen weiter ausbauen zu können, wird auf Basis des bisherigen Fraunhofer IKS ein neues Münchner Fraunhofer-Institut aufgebaut: Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme: https://www.iks.fraunhofer.de/de/institut-kognitive-systeme.html.

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, bewirb dich bitte ausschließlich online mit allen erforderlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse).

Fragen zu dieser Position beantwortet dir gerne
Josef Jiru
Telefon: +49 89 547088-379

Kennziffer: ESK-2019-30 Bewerbungsfrist:
counter-image