Das Fraunhofer IPT in Aachen vergibt ab sofort eine
Bachelor-/ Masterarbeit: »Gestaltung von Kooperationen zwischen Corporates und Start-ups«

Technologiebasierte, disruptive Innovationen wurden in den vergangenen Jahren überwiegend von Start-ups entwickelt. An diesen Erfolgen wollen etablierte Unternehmen partizipieren und streben daher vermehrt Kooperationen mit Start-ups an – auch um im Falle einer Disruption einen Technologiezugang sicherzustellen. Jedoch stellen diese Kooperationen aufgrund der Unterschiedlichkeit für beide Partner eine große Herausforderung dar: Während sich Start-ups durch hohe Entwicklungsgeschwindigkeiten und flache Hierarchien auszeichnen, verfügen Unternehmen über hocheffiziente Prozesse und eine etablierte Organisationsstruktur. Im Ergebnis scheitern rund 95% aller Kooperationen zwischen Corporates und Start-ups. Um die Potenziale der Start-ups und die Stärken der Unternehmen synergetisch nutzen zu können, gilt es den Kooperationsprozess zu systematisieren und neu zu gestalten. Ziel dieser Arbeit ist daher die Identifikation von Kooperationsformen und ihrer charakteristischen Gestaltungsmerkmale. Hierfür sollen zunächst existierende Kooperationsformen literatur- sowie fallstudienbasiert hinsichtlich ihrer charakteristischen Merkmale analysiert werden. Anschließend gilt es, auf Basis dieser Analyse neue Kooperationsmöglichkeiten abzuleiten.

Was du mitbringst

  • Du studierst (Wirtschafts-) Ingenieurwesen oder ein vergleichbares Fach und kannst sehr gute Studienleistungen vorweisen
  • Du interessierst dich für technisch-wirtschaftliche Fragestellungen im Themenfeld Technologie- und Innovationsmanagement sowie strategisches Management
  • Du bist hoch motiviert und arbeitest gerne eigenverantwortlich
  • Du verfügst über sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Was du erwarten kannst

  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines praxisrelevanten, hochaktuellen und spannenden Themas
  • Umfangreiche und professionelle Betreuung in einer abgegrenzten Aufgabenstellung
  • Zielgerichtete und schnelle Themenbearbeitung

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich
Bastian Studerus, M. Sc.
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
bastian.studerus@ipt.fraunhofer.de

Kennziffer: IPT-2020-105 Bewerbungsfrist:
counter-image