Gruppenleiterin/Gruppenleiter Elastomertechnologie

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt arbeitet mit Industrie und Forschung auf nationaler und internationaler Ebene an führender Stelle. Die Forschungsaufgaben des Instituts orientieren sich an konkreten Fragestellungen im Bereich der Betriebsfestigkeit, Systemzuverlässigkeit, Adaptronik und Kunststoffe.
  
Durch die Expertise der Abteilung Polymersynthese und eine enge Kooperation im Fraunhofer LBF sollen technologische und materialwissenschaftliche Vorgaben in chemische Substanzen und Formulierungen übersetzt werden. Neben der Entwicklung chemischer Synthesen von Monomeren, Polymeren, Additiven und reaktiven Modifiern inklusive einer vollständigen Charakterisierung der Substanzen besteht die Möglichkeit der technischen Syntheseoptimierung und des upscalings, um die entsprechenden Substanzen in ausreichenden Mengen bereitzustellen. Darüber hinaus werden die neu entwickelten Polymere und Polymerformulierungen in ihrer Verarbeitung und als Materialien getestet.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Gruppe Elastomertechnologie folgende Stelle zu besetzen:
  
Gruppenleiterin / Gruppenleiter Elastomertechnologie

Welchen Aufgaben Sie sich stellen 

  • Fachliche und disziplinarische Leitung und Steuerung der Gruppe Elastomertechnologie
  • Entwicklung strategischer Perspektiven sowie Führung, Förderung und Entwicklung der Mitarbeitenden
  • Budgetverantwortung für die Gruppe
  • Sicherstellung der Projektbearbeitung sowie Weiterentwicklung von Forschungsthemen
  • Leitung und Durchführung von wissenschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern des privatwirtschaftlichen und öffentlichen Sektors
  • Entwicklung, Validierung und Anwendung wissenschaftlicher Methoden, Verfahren und Werkzeuge auf dem Gebiet der Formulierung, Modifizierung und Verarbeitung von Elastomeren und Kautschuken
  • Planung von Projekten sowie Erstellung von Anträgen und Angeboten zur Akquisition neuer Projekte
  • Veröffentlichung und Präsentation von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen in Fachzeitschriften sowie auf nationalen und internationalen Tagungen und Konferenzen
  • Betreuung von studentischen Hilfskräften sowie von deren Abschlussarbeiten

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul-/Universitätsstudium mit abgeschlossener Promotion in Chemie / Materialwissenschaft
  • Wissenschaftliche Expertise auf dem Gebiet der Elastomerformulierung und -verarbeitung
  • Idealerweise Berufserfahrung in der Industrie oder im industrienahen Umfeld sowie in der Akquisition und Leitung von elastomerbasierten Projekten
  • Führungserfahrung
  • Sicherheit in der Erfassung, Formulierung und Vermittlung komplexer technischer Sachverhalte
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie sicheres Auftreten

Was Sie erwarten können

  • Vielseitige packende Projekte mit hohem Praxisbezug
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung und individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung (u. a. Karriereprogramme, Fortbildungen und Trainings)
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Betriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahmen sowie Sportangebote

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist angestrebt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Prof. Dr. Manfred Döring
Telefon: +49 6151 705-8675

Kennziffer: LBF-2020-37 Bewerbungsfrist:
counter-image