WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH
Reinforcement Learning: Entwicklung einer Schnittstelle für ein Simulationsmodell einer Fertigung - Studentische Hilfskraft


Was Sie mitbringen

  • Programmierkenntnisse, idealerweise in Python
  • Erste Erfahrungen mit Reinforcement Learning und OpenAI Gym von Vorteil
  • Erste Erfahrungen mit Siemens Tecnomatix Plant Simulation von Vorteil
  • Grundlegende Kenntnisse allgemeiner Produktionsabläufe von Vorteil
  • Freude an kreativer und selbständiger Arbeit
  • Analytische, strukturierte und genaue Arbeitsweise
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Was Sie erwarten können

Machine Learning und künstliche Intelligenz sind in der Wissenschaft und Presse derzeit sehr populäre Themenfelder. Ein Teilgebiet davon, das sogenannte Reinforcement Learning, speziell Deep Reinforcement Learning, hat in jüngster Vergangenheit bemerkenwerte Erfolge erzielt. Beispielsweise Google DeepMind im Brettspiel Go oder dem Computerspiel Star Craft II. Die Anwendung und Weiterentwicklung von Reinforcement Learning Algorithmen basiert jedoch weitestgehend auf klar definierten Umgebungen wie Computerspielen, die Übertragung auf Problemstellungen in der Industrie beginnt gerade erst.

Bei der Implementierung wir dabei oftmals auf OpenAI Gym Environments gesetzt, um Algorithmen zu trainieren und exemplarisch anzuwenden. Eine Vielzahl existierender Implementierungen von Algorithmen setzt deshalb eine Schnittstelle zu solch einem Environment voraus. Um diese Algorithmen auf Problemstellungen der Industrie übertragen zu können, soll für ein bestehendes Simulationsmodell einer Fertigung eine Schnittstelle in Form eines OpenAI Gym Environments entwickelt und umgesetzt werden.

Die Aufgabenstellung kann auch im Rahmen eines Praktikums bearbeitet werden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
40 Stunden/Monat; 60 Stunden/Monat; 80 Stunden/Monat

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Ferdinand Bohne
Recruiting
Tel. +49 711 970-1187

Finden Sie sich in unserem Stellenprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Online Bewerbungssystem.

Kennziffer: IPA-2020-46 Bewerbungsfrist: -
counter-image