Das Fraunhofer IPA in Stuttgart sucht für die Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme zum nächstmöglichen Termin eine/n
Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Anwendung Maschineller Lernverfahren für Industrieroboter

Die Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme ist seit mehreren Jahrzehnten erfolgreicher Beratungs- und Forschungspartner für die Industrie. Während die Intelligenz eines Robotersystems in der Vergangenheit noch durch die Programmierung durch Experten erreicht wurde, wird dies in Zukunft zunehmend durch die Anwendung maschineller Lernverfahren erfolgen. Die Grundlage hierfür bildet einerseits die verfügbare Rechenkapazität und anderseits die Datenbasis durch umfangreiche Sensoren und die Cloud-Anbindung von Robotern.

Themenfeld
Aktuell wird nun das Potenzial von maschinellem Lernen für zahlreiche industrielle Applikationen mit Robotern erschlossen. Der Fokus liegt im ersten Schritt auf der Anwendung maschineller Lernverfahren auf Handhabungsroboter - zum Beispiel in der Produktion oder im Warenlager. In diesem Kontext stellen sich folgende Fragestellungen:

  • Objekterkennung in 2D/3D-Daten: Wo liegt ein Objekt im Raum?
  • Greifpunktbestimmung: An welcher Stelle kann ein Objekt gegriffen werden?
  • Transfer Learning: Übertragung vorgelernter Modelle auf ähnliche Aufgaben

Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:
  • Anwendung maschineller Lernverfahren zu oben genannten Fragestellungen
  • Technologietransfer von der wissenschaftlichen Lösung in die industrielle Anwendung über die Software bp3 des Fraunhofer IPA zum Griff-in-die-Kiste: https://www.youtube.com/watch?v=xhTkgajg8wQ
  • Mitarbeit im Projekt DeepGrasping mit dem IPVS der Universität Stuttgart sowie im Projekt AppliedML mit der Fraunhofer Allianz Big Data
  • Veröffentlichung von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Konferenzen
  • Bearbeitung eines Promotionsvorhabens ist erwünscht und wird unterstützt

Was Sie mitbringen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik, Mathematik, Ingenieurwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in einer Hochsprache, idealerweise C/C++
  • Erfahrung in ML (z.B. Deep Learning, Reinforcement Learning) vorteilhaft
  • sehr gute Englischkenntnisse

Was Sie erwarten können

  • interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie
  • erstklassig ausgestattete Versuchsfelder und eine einzigartige Forschungsinfrastruktur
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch eine Promotion oder Habilitation und durch umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine Kindertagesstätte, Kinderferienbetreuung und Unterstützungsangebote im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare

Haben wir Ihr Interesse geweckt und wollen Sie uns einmal näher kennenlernen? Mit Ihrer Bewerbung haben Sie die Chance, bei unseren Auswahltagen alles über die Arbeit in unserer Abteilung zu erfahren und Ihre zukünftigen Teamkollegen persönlich kennen zu lernen. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Zur Gewinnung und Entwicklung von Wissenschaftlerinnen bietet Fraunhofer das gezielte und ganzheitliche Förderprogramm "Fraunhofer TALENTA". Mit den drei Ausprägungen "start", "speed up" und "excellence" werden Wissenschaftlerinnen auf unterschiedlichen Ebenen der Karriereentwicklung unterstützt. Für weitere Infos sehen Sie bitte:
https://www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/wissenschaftlerinnen/fraunhofer-talenta.html

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen, stehen ihnen unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung sowie Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Johannes Kienle
Telefon: +49 711 970-1153

Finden Sie sich in unserem Stellenprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungssystem.

Kennziffer: IPA-2020-59 Bewerbungsfrist: baldmöglichst
counter-image