Das Fraunhofer IPA in Stuttgart sucht für die Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme zum nächstmöglichen Termin eine/n
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Kognitive Robotik mit Promotionsabsicht

Werden Sie Teil der neuen Initiative „Kognitive Robotik“ am Fraunhofer IPA. Die Initiative befasst sich mit der Erforschung und Demonstration grundlegend neuer Technologien des maschinellen Lernens, Vernetzung und Perzeption für die Robotik. Im Mittelpunkt stehen Technologien, die es einem Roboter erlauben, adaptiv zu lernen, selbstständig Entscheidungen zu treffen und mit seiner Umgebung zu interagieren. Durch den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis wird ein Quantensprung in der Robotik und Automatisierungstechnik erwartet. Die Initiative startet 2019 zunächst auf den Kernthemen: „Cyberphysical Robots (beyond mechatronics)” und „Robot perception and interaction“.

Ihre Aufgaben bei uns umfassen

  • Mitarbeit in der Initiative „Kognitive Robotik“
  • Entwicklung neuartiger Verfahren für maschinelles Lernen und Deep Learning mit Anwendungen in der Robotik
  • Evaluation von Lösungsansätzen auf der Grundlage kognitiver Technologien für Fragestellungen von industriellen Partnern
  • Entwicklung von Demonstratoren, insbesondere im Umfeld der Automatisierungstechnik und Robotik
  • praxisnahe Umsetzung und Erprobung in Kooperation mit industriellen Partnern
  • Veröffentlichung von Ergebnissen im Rahmen von wissenschaftlichen Konferenzen, Ihrer Promotion und Zusammenarbeit mit lokalen Partnern wie z.B. der Universität Stuttgart und dem CyberValley

Was Sie mitbringen

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Master-Studium in einem MINT-Studiengang
  • gute Programmierkenntnisse C/C++ oder Python
  • Vorkenntnisse in Robotik
  • sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • sicheres Auftreten und gute kommunikative Fähigkeiten
  • fließende Deutsch- sowie gute Englischkenntnisse

Was Sie erwarten können

  • interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie
  • Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen
  • professionelle und kreative Arbeitsatmosphäre in engagierten Teams
  • erstklassig ausgestattete Versuchsfelder und eine einzigartige Forschungsinfrastruktur
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch eine Promotion an der Universität Stuttgart

Die Vereinbarung von Beruf und Familie durch eine institutsnahe Kindertagesstätte, Kinderferienbetreuung und Unterstützungsangebote im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare ist für uns selbstverständlich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und wollen Sie uns einmal näher kennenlernen? Mit Ihrer Bewerbung haben Sie die Chance, bei unseren Auswahltagen alles über die Arbeit in unserer Abteilung zu erfahren und Ihre zukünftigen Teamkollegen persönlich kennen zu lernen. Nähere Informationen erhalten Sie hier.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Johannes Kienle
Telefon: +49 711 970-1153

Finden Sie sich in unserem Stellenprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungssystem.

Kennziffer: IPA-2020-68 Bewerbungsfrist: --
counter-image