Sie möchten Strukturwandel UND die ENERGIEWENDE gestalten? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Wir bieten Ihnen eine herausfordernde Aufgabe an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Sie werden Teil des interdisziplinären Teams des Center for Economics of Materials CEM in Halle (Saale). Als technoökonomische Forschungseinheit begleitet und gestaltet das CEM Strukturwandelprozesse hin zu einer nachhaltigen Industriegesellschaft. Sie arbeiten mit empirischen oder numerischen ökonomischen Methoden an der Schnittstelle zwischen Technologie und Markt. Sie unterstützen Unternehmen, Politik, Verbände und Gewerkschaften bei der Entwicklung passender ökonomischer Rahmenbedingen für die Einführung nachhaltiger Technologien und erforschen deren gesellschaftliche Wirkung in Deutschland und der Region.

Zu Ihren Aufgaben gehören
  • die Entwicklung, Erweiterung und Anwendung von quantitativen Methoden in angewandten Forschungsprojekten
  • das Management von angewandten wissenschaftlichen Projekten in Kooperation mit Auftraggebern aus dem öffentlichen Sektor und aus der Privatwirtschaft
  • die Präsentation von Forschungsergebnissen vor wissenschaftlichem und nicht-wissenschaftlichem Publikum
  • die Betreuung wissenschaftlicher Nachwuchskräfte
  • das Konzipieren und Einwerben eigener, angewandter Forschungsprojekte

Was Sie mitbringen

  • einen überdurchschnittlichen wissenschaftlichen Hochschulabschluss, vorzugsweise in Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftschemie oder vergleichbaren Fächern
  • Erfahrungen mit empirischen ökonomischen Methoden (bspw. Paneldaten- oder räumliche Ökonometrie, CGE- oder Energiesystemmodellierung) oder quantitativen ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Methoden belegt durch wissenschaftliche Publikationen
  • eine abgeschlossene Promotion ist von Vorteil
  • ausgezeichnete Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache
  • ein ausgeprägtes Verständnis für wirtschaftliche und politische Prozesse
  • starkes Interesse an der Bearbeitung komplexer, interdisziplinärer Fragestellungen
  • die Fähigkeit zur zielgerichteten, sorgfältigen und effizienten Arbeit, auch im Team
  • die Fähigkeit zur raschen und eigenständigen Einarbeitung in neue Aufgaben und Themen
  • ausgezeichnete Organisationsfähigkeit und hohe Flexibilität
  • sicheres Auftreten, Kommunikationstalent und Empathie
  • hohe Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit und Belastbarkeit

Was Sie erwarten können

Als Mitarbeiter*in erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem internationalen Umfeld. Sie werden mit Kooperationspartnern aus Industrie, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten. Ihre Arbeit in der Fraunhofer-Gesellschaft bietet Ihnen die Chance zur beruflichen wie wissenschaftlichen Weiterentwicklung. In einem interdisziplinären Team haben Sie die Möglichkeit, die Entwicklung einer innovativen Forschungseinheit mitzugestalten
Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch ein Mit-Kind-Büro an unserem Hauptstandort Leipzig, flexible Arbeitszeiten sowie Kita-Plätze im Raum Leipzig im Rahmen einer Kooperation mit dem Fröbel e. V.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gern:

Herr Dr. Frank Pothen
Tel.: +49 345 131886-131

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Bewerberportal.

 

Kennziffer: IMW-2020-9 Bewerbungsfrist: 05.04.2020
counter-image