Bachelor- oder Masterthesis im Bereich Adaptronik

Die Gruppe schwingungstechnische Optimierung am Fraunhofer-Institut LBF befasst sich u.a. mit der Entwicklung adaptiver Schwingungstilger. Diese finden dabei eine breite Anwendung in technischen Geräten und Anlagen aller Art. Durch ihre Abstimmung auf die Resonanzfrequenz einer Struktur sind sie in der Lage, störende Schwingungen und Vibrationen zu reduzieren. Am Fraunhofer-Institut LBF wurden verschiedene adaptive Schwingungstilger entwickelt, deren Resonanzfrequenz durch die kontinuierliche Variation einer Federsteifigkeit eingestellt werden kann. Um auch die Dämpfung einstellen zu können, soll im Rahmen der ausgeschriebenen Masterarbeit ein neues hydraulisches Dämpfungskonzept auf Basis von Wellbälgen überarbeitet, erweitert und prototypisch umgesetzt werden. Dämpfung wird benötigt, damit ein Schwingungstilger breitbandig wirken kann. Im Hinblick auf zukünftige Anwendungen sind in diesem Zusammenhang jedoch auf verschiedenen Ebenen weitere Forschungsaktivitäten notwendig, die aktuell am Fraunhofer LBF vorangetrieben werden.

Schwerpunkte der Arbeit sowie die Präziserung der Aufgabenstellung können gerne in einem persönlichen Gespräch vorgenommen werden.

Welchen Aufgaben Sie sich stellen können:

  • Die experimentelle Validierung der Simulationsergebnisse, sowie die Entwicklung und prototypische Umsetzung eines Konzepts zur Darstellung einer einstellbaren Dämpfung mit Wellbälgen.
  • Die Erarbeitung der physikalischen Grundlagen für hydraulische Dämpfer,
  • Die Modellierung des hydraulischen Dämpfungskonzepts mit Matlab-Simulink für die parametrische Optimierung von Wellbälgen
  • Die Entwicklung und prototypische Umsetzung eines Konzepts zur Darstellung einer einstellbaren Dämpfung mit Wellbälgen

Was Sie mitbringen:

  • Kentnisse in CAD, FEM und Matlab sind von Vorteil, können aber auch im Laufe der Arbeit erworben werden. 
  • Das Thema ist für Studierende der Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik und verwandter Fachrichtungen geeignet.

Was Sie erwarten können :

  • Verantwortungsvolle Aufgaben, mit denen Sie ihre Kompetenzen ausbauen
  • Einblicke und Teilnahme in interdisziplinären Forschungsaktivitäten
  • Ein kreatives Umfeld


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den untenstehenden Link zu. Im besten Fall lernen wir uns bald persönlich kennen!

Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen gerne:
Herr Dr.-Ing. William Kaal
Telefon: +49 (0) 6151 705-440

Kennziffer: LBF-S-2020-49 Bewerbungsfrist:
counter-image