WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische Hilfskraft für die Öffentlichkeitsarbeit im Arbeitsbereich der additiv-generativen Fertigung

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik.

Additiv-Generative Fertigungsverfahren ermöglichen die schnelle und flexible Herstellung von Bauteilen direkt aus 3D-CAD-Daten. Diese Technologien zeigen dort ihre Stärken, wo konventionelle Fertigungsverfahren an ihre Grenzen stoßen. Aufgrund des Prozesscharakters ergeben sich größtmögliche Freiheiten hinsichtlich Konstruktion und Design. So können hochinnovative funktionsintegrierte und individualisierte Produkte hergestellt werden.
Um diese Verfahren der Industrie zugänglich zu machen, müssen Projekte, Ergebnisse und Visionen aussagekräftig kommuniziert werden.

Für dieses spannende, sowie anspruchsvolle Aufgabenfeld sucht das Fraunhofer IWS ab sofort eine studentische Hilfskräfte aus den Bereichen Medien-, Grafik-, Kommunikationsdesign, Medieninformatik oder Marketing.

Was Sie mitbringen

  • Studium im Bereich Medien-, Grafik-, Kommunikationsdesign, Medieninformatik oder Marketing sowie erste praktische Erfahrungen in diesen Bereichen
  • fundierte Kenntnisse inCorel Photo-Paint und/oder Adobe Creative Suite
  • Interesse am Themengebiet, Motivation, eigenständiges Arbeiten
  • Kreativität, Einbringen eigener Ideen, hohes Qualitätsbewusstsein und Gespür für Ästhetik
  • fundierte Kenntnisse im Bereich Fotografie und Grafikdesign
  • ausgeprägte Affinität zum Schreiben, stilsichere Ausdrucksweise, Fähigkeit zur zielgruppengerechten Aufarbeitung von Inhalten in Deutsch und Englisch
  • sicherer Umgang mit MS Office

Was Sie erwarten können

  • kontinuierliche Aktualisierung der Website unter Verwendung des CMS
  • Verfassen von Beiträgen und Veröffentlichung auf der Website und in Online-Medien
  • Erstellung und Bearbeitung von Grafiken und Präsentationen unter Beachtung des CD
  • Fotografieren von additiv-generativ gefertigten Bauteilen und Nachbearbeitung mittels Corel Photo-Paint oder Adobe Creative Suite
  • Durchführung von Marktanalysen, Recherche von Studien, Unterstützung bei der Erstellung von Projektanträgen

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der studentischen Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen sehr gerne:
Frau Dr. Elena López (Gruppen-/Abteilungsleiterin)
Telefon: +49 351 83391-3296
Frau Leonie Malz
Telefon: +49 351 83391-3886

Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen sehr gerne:
Frau Jana Junge, Personalstelle
Telefon: +49 351 83391-3100

Bitte bewerben Sie sich mit der Kennziffer IWS-2020-31 ausschließlich über das Online-Verfahren: https://recruiting.fraunhofer.de

Kennziffer: IWS-2020-31 Bewerbungsfrist: offen
counter-image