HOCHFREQUENZTECHNIK IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Entwicklung hochfrequenter optoelektronischer Schaltungen

Light Fidelity (LiFi) ist die mobile Kommunikation mit Licht und ein vielversprechender Kandidat für zukünftige mobile Netze (6G). LiFi eignet sich besonders für Innenräume, wo es den Nutzern in Kombination mit der Beleuchtungsinfrastruktur eine höhere individuelle Datenrate im Vergleich zu WiFi bereitstellen kann. Daneben ist die optische Drahtloskommunikation unempfindlich gegen elektronmagnetische Störungen. Um das Potential von LiFi besser auszuschöpfen, müssen zukünftige Systeme statt LEDs Laser mit höherer elektrische und geringerer optischer Bandbreite einsetzen. Das Fraunhofer HHI verfügt über umfangreiche Expertise im Bereich LED-basierter LiFi Systeme, die jetzt zukunftssicher weiterentwickelt werden sollen.

Für diese Aufgabe suchen wir einen neuen Mitarbeiter mit umfassenden Kenntnissen in der Hochfrequenztechnik, der die Forschung und Entwicklung an laserbasierten LiFi Systemen aktiv vorantreibt und sie näher an die praktische Anwendbarkeit heranführt.

Was Sie mitbringen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master) auf dem Gebiet der Elektrotechnik oder Physik mit Erfahrungen in Hochfrequenztechnik und Elektronik
  • Vertieftes Verständnis optoelektronischer Bauelemente (insbes. Hochleistungs-LEDs, VSCEL Arrays, µLEDs) und ihrer hochfrequenztechnischen und optischen Eigenschaften
  • Grundlegende und fortgeschrittene Methoden zur Impedanz-Anpassung in komplexen Hochfrequenzschaltungen
  • Umfassende Erfahrungen mit breitbandigen Hochleistungsverstärkern und Bootstrapschaltungen
  • Schaltungsentwicklung, -layout und -test von DC bis zu einigen GHz
  • Umfangreiche Erfahrungen mit HF Messgeräten
  • Systemverständnis für die mobile und glasfaserbasierte Nachrichtentechnik
  • Interesse und Freude an der Entwicklung einsatzfähiger Prototypen
  • Kooperation mit der Industrie und Transfer der Erkenntnisse in erste Produkte
  • Erfahrungen in der Bearbeitung und ggf. Leitung von F&E Projekten
  • Zusammenarbeit im Team und Freude am Umgang mit Partnern und Kunden
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können

Einige der oben genannten Themenfelder können auch im Rahmen Ihrer eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation vertieft werden. Wir bieten Ihnen ein attraktives, interdisziplinäres Arbeitsumfeld im Zentrum von Berlin und einen engen Austausch mit Partnern aus der Forschung und der industriellen Anwendung.

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Haben Sie Fragen zu dieser Position, dann richten Sie diese bitte an:

Priv.-Doz. Dr. Volker Jungnickel
Tel.: 030 31002-768
E-Mail: volker.jungnickel@hhi.fraunhofer.de

Bitte stellen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (wie Lebenslauf, Master/Diplom, Arbeitszeugnisse etc.) in unser Recruiting-Portal ein.
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online- Portal.

Kennziffer: HHI-2020-29 Bewerbungsfrist: 10.07.2020
counter-image