Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeitenden betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Abteilung „Photovoltaische Module“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten eine/n Studentin/Studenten für ein
Praktikum zum Thema: Elektrische Verlustanalyse für ein neuartiges PV-Modulkonzept mit leitfähigen Rückseitenfolien

Was Sie erwartet

Die Abteilung PV Modultechnologie beschäftigt sich mit der Analyse und Entwicklung neuer Solarmodulkonzepte und der Effzienzsteigerung existierender Solarmodule. Die quantitative Analyse von Verlusten und Gewinnen, welche durch die Einbettung der Solarzellen in ein Modul entstehen, stellt eine unserer Kernkompetenzen dar. Ein wichtiges Werkzeug hierfür ist die von uns entwickelte Software SmartCalc.CTM (www.cell-to-module.com). Die darin enthaltenen physikalischen Modelle werden fortwährend weiterentwickelt und anhand von Modulmessungen in unseren Laboren validiert.
Für die Weiterentwicklung der elektrischen Modelle zur Berechnung der Verluste für ein neuartiges Moduldesign mit leitfähigen Rückseitenfolien suchen wir eine/n motivierte/n Stundentin/Studenten. Bestehende elektrische Modelle sollen für das neue Design ergänzt, überarbeitet und validiert werden.
Die Praktikantin/der Praktikant lernt die einzelnen Verlustmechanismen im Solarmodul und den gesamten Herstellungsprozess kennen und wird in die wichtigsten Messmethoden eingeführt. Gleichzeitig bekommt sie/er einen Einblick in die verwendeten mathematischen/physikalischen Modelle, welche dann eigenständig erweitert und und mit Messungen validiert werden sollen.

Ihre Aufgaben sind
  • Erstellung von physikalisch-technischen Berechnungsmodellen hauptsächlich für elektrische Verluste in PV-Modulen
  • Umsetzung/Erweiterung der Modelle in MATLAB
  • Herstellung von Solarmodul-Prototypen und Durchführung von Validierungsmessungen
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Versuchen

Was Sie mitbringen
  • Studium der Ingenieurswissenschaften (idealerweise Elektrotechnik), der Physik oder vergleichbar, andere Studiengänge bei nachweisbarer Qualifikation möglich
  • Interesse an Modellierung und Simulation, Programmiererfahrung notwendig, Grundlagenkenntnise Photovoltaik wünschenswert, handwerkliche Fähigkeiten vorteilhaft
  • Teamfähigkeit, eigenverantwortliche, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • sehr gute MS-Office-Kenntnisse, MATLAB, Python vorteilhaft
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Arbeitssprache ist deutsch (B2 oder höher erforderlich)
  • Das Praktikum muss in der Studienordnung vorgeschrieben sein. Freiwillige Praktika sind nicht möglich. Eine Kombination mit einer Abschlussarbeit ist ggf. möglich

Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Ammar Tummalieh, Tel.: +49 (0)761 45 88-50 44

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
Ammar.Tummalieh@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einempdf-Dokument mit max. 10 MB)

Kennziffer: ISE-2020-172 Bewerbungsfrist:
counter-image