WIR AM FRAUNHOFER IGB BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT FÜR EINE
Abschlussarbeit - Beschichtung von Oberflächen über Magnetronsputterverfahren

Das Fraunhofer IGB entwickelt Verfahren, Technologien und Produkte für Gesundheit, Nachhaltige Chemie und Umwelt. Dabei setzen wir auf die Kombination biologischer und verfahrenstechnischer Kompetenzen, um mit dem Systemansatz der Bioökonomie und bioinspirierten, biointegrierten und biointelligenten Lösungen zum Wohlergehen des Menschen, einer nachhaltigen Wirtschaft und einer intakten Umwelt beizutragen.

In enger Zusammenarbeit mit Partnern aus Hochschule und Industrie deckt das IGB die gesamte Innovationskette von der Grundlagenforschung bis zur industriellen Umsetzung ab. Komplettlösungen vom Labor- bis zum Pilotmaßstab gehören dabei zu den Stärken des Instituts. Kunden und Partner profitieren auch von der Zusammenarbeit zwischen den Forschungseinheiten des IGB in Stuttgart und den Institutsteilen in Leuna und Straubing.

Das Fraunhofer IGB ist eines von 74 Instituten und Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der weltweit führenden Organisation für anwendungsorientierte Forschung.


Was Sie mitbringen


  • Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaften, der Physik oder der Chemie
  • gutes technisches Verständnis
  • Grundkenntnisse im Bereich der Plasmatechnologie sind vorteilhaft
  • Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bei der Versuchsnachbereitung werden vorausgesetzt

Was Sie erwarten können


Die physikalische Gasphasenabscheidung über Magnetronsputtern (Kathodenzerstäubung) ist ein industriell etablierter Prozess, mit dem metallische, aber auch oxidische und weitere Beschichtungen durchgeführt werden. Das Beschichtungsmaterial wird dabei auf die Zieloberfläche, das sog. Substrat, übertragen. Es gibt unterschiedliche Sputterverfahren die sich durch die erreichte Schichtzusammensetzung und -qualität, die Schichthaftung, die Abscheiderate und weitere Kenngrößen unterscheiden.
Im Rahmen der Abschlussarbeit sollen Sputterprozesse mit neuester Generatortechnik durchgeführt werden. Dabei ist zu untersuchen, wie die o.g. Kenngrößen von den Prozessparametern beeinflusst werden, um so für unterschiedliche Anwendungszwecke geeignete Parametersätze zu finden. Die Bewertung der Schichteigenschaften gehört ebenfalls zu den Aufgaben. Ein besonderer Fokus liegt auf der Beschichtung von Polymeren.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Für den Bewerbungsprozess: Frau Bianca Zeindlmeier, bewerbung@igb.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über unser Bewerberportal.

Kennziffer: IGB-2020-67 Bewerbungsfrist:
counter-image