DAS FRAUNHOFER IPT IN AACHEN SUCHT AB SOFORT EINE
Studentische Hilfskraft: Entwicklung einer Infrastruktur für eine vernetzte und adaptive Produktion

Die Vernetzung der Produktion ist der nächste Schritt im Kontext der vierten industriellen Revolution. Sensor-Aktor-Netzwerke, die untereinander kommunizieren und flächendeckend von einer Factory-Cloud orchestriert werden, flexibilisieren und optimieren die Prozesse und Produktion. Eine Vielzahl bestehender Protokolle erschwert jedoch die Kommunikation zwischen den Systemen der verschiedenen Hersteller.
Am Fraunhofer IPT werden verschiedene Applikationen und Infrastrukturen entwickelt, die solche Sensor-Netzwerke ermöglichen. Für einen durchgehenden Datentransfer sollen in einem ersten Schritt sowohl auf der Cloud als auch auf der Feldebene Gateways und Proxys umgesetzt werden. In einem zweiten Schritt müssen skalierbare Applikationen umgesetzt werden, welche in Echtzeit Steuerungs- und Optimieraufgaben übernehmen können.

Deine Aufgaben

  • Mitarbeit in aktuellen Forschungsprojekten im Bereich vernetzte Produktion
  • Implementieren verschiedener Schnittstellen und Gateways für die Feld- und Cloud-Ebene
  • Erweiterung von bestehenden Softwareprojekten im Bereich Maschinenkommunikation
  • Umsetzung skalierbarer Softwareumgebungen und der darin enthaltenen Applikationen

Was du mitbringst

  • Du studierst Informatik, Computer Engineering, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik oder ein vergleichbares technisches Fach und begeisterst dich für technologische Herausforderungen
  • Du hast Erfahrungen mit der Programmiersprache C++, C# oder Python
  • Die Begriffe Docker, Edge und Cloud sind für dich nichts Neues
  • Du hast ein hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Kreativität
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Was du erwarten kannst

  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium
  • Intensive fachliche Betreuung
  • Eigenständige Umsetzung der erarbeiteten Lösung in praxisnahen Projekten
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich
Pierre Kehl
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
pierre.kehl@ipt.fraunhofer.de

Kennziffer: IPT-2020-152 Bewerbungsfrist:
counter-image