Abschlussarbeit Bachelor oder Master zum Thema Methodik zur Korrelation geographisch aufgelöster Prozessüberwachungsdaten mit Materialeigenschaften im 3D-Druck mittels Laserauftragschweißen

In Kooperation mit dem assoziierten Lehrstuhl Digital Additive Production DAP bietet das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, führendes Zentrum für Auftragsforschung und -entwicklung im Bereich Lasertechnik, die Möglichkeit einer Abschlussarbeit im Kompetenzfeld Additive Manufacturing and Functional Layers an.
Beim Laserauftragschweißen wird Zusatzmaterial in Draht- oder Pulverform in das Schmelzbad gefördert und dort durch Laserstrahlung aufgeschmolzen. Durch lagenweisen Aufbau werden so 3D-Geometrien additiv gefertigt.
Ein strategischer Forschungsschwerpunkt des ILT ist die Entwicklung von Konzepten für die messdatenbasierte Digitalisierung des Laserauftragschweiß-Prozesses. Hierfür werden sowohl Daten aus Produktionsmaschinen und Sensoren zur Prozessüberwachung zusammengeführt, um zukünftig 3D-gefertigte Bauteile datenbasiert und zerstörungsfrei qualifizieren zu können.
Einer der wichtigsten zu überwachenden Prozesssignaturen des Laserauftragschweißens sind die thermischen Emissionssignale des Schmelzbades, die signifikanten Einblick für die Bewertung des Prozesses liefert. Mittels Pyrometrie und Kameratechnik wird diese erfasst und geographisch aufgelöst analysiert.
Im Rahmen deiner Arbeit soll eine Methodik entwickelt werden, um diese geographisch aufgelöst verfügbaren Prozessüberwachungsdaten mit der Qualität des gedruckten Materials zu korrelieren und analysieren und systematische Zusammenhänge herauszuarbeiten.

Im Rahmen deiner wissenschaftlichen Arbeit erwarten dich folgende Arbeiten:

  • Einarbeitung in die Anlagen- und Messtechnik
  • Einarbeitung in die Thematik und Ausarbeitung einer zielgerichteten Forschungsfrage
  • Selbstständige systematische Planung und Durchführung experimenteller Untersuchung an neuester Maschinentechnik
  • Auswertung und Analyse von Messdaten und Korrelation mit metallographischen Ergebnissen


Was du mitbringst

Du bist motiviert eine spannende und industriell relevante Abschlussarbeit mit innovativer Technologie durchzuführen. Du weist eine selbstständige und gründliche Arbeitsweise auf und hast Interesse an Experimenten auf Anlagen im industriellen Maßstab.
Du bist Studierender der Ingenieurwissenschaften oder Physik.
Erste Erfahrungen in der Lasertechnologie, Messtechnik, Anlagenprogrammierung oder Metallographie sind von Vorteil allerdings nicht notwendig. Die Schwerpunkte der Arbeit können gemäß deinen Interessen und Vorerfahrungen angepasst werden. Ein Beginn der Arbeit ist ab sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Was du erwarten kannst

Wir bieten ein industrienahes Arbeitsumfeld in einer Wachstumsbranche. Du erlangst anwendungsorientiertes Wissen über die laserbasierte additive Fertigung, deren Werkstoffe sowie wissenschaftliche Methoden und Arbeitsweisen. Wir unterstützen dich dabei, auch eigene Ideen einzubringen und die Arbeit mit hoher Selbstständigkeit und flexiblen Arbeitszeiten durchzuführen.
Dazu werden deine Experimente werden auf einer neu aufgebauten Anlage unter Nutzung diverser Messtechnik (bspw. Pyrometrie, CMOS) durchgeführt und im Rahmen der Arbeit messtechnisch und metallographisch ausgewertet. Deine Abschlussarbeit baut auf diversen abgeschlossenen und laufenden weiteren Abschlussarbeiten auf und wird insbesondere bei der experimentellen Durchführung im Team mit weiteren hochmotivierten Abschlussarbeitern und studentischen Hilfskräften durchgeführt.

Die Stelle ist befristet bis zum Ende der Abschlussarbeit
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Dir gerne
M. Sc. Talu Ünal-Saewe
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Telefon +49 241 8906 -335

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich noch heute über den Button "Bewerben". Wir benötigen dazu ein kurzes Anschreiben mit Lebenslauf, Notenspiegel und Arbeitszeugnissen (falls vorhanden).

Passt die Stelle nicht zu Deinem Profil? Finde weitere spannende Stellenangebote auf unserer Karriereseite https://www.ilt.fraunhofer.de/de/stellen.html

Kennziffer: ILT-2020-93 Bewerbungsfrist: 30.09.2020
counter-image