An alle zukünftigen Expert*innen für datenbasierte Dienste!
Machen Sie das Beste aus Ihren Talenten am Fraunhofer FIT in Aachen. Schließen Sie sich unserer Gruppe für FAIR Data and Distributed Analytics an und arbeiten Sie am Aufbau von FAIR-Data-Infrastrukturen. Wir bieten folgende Stelle an:
Dateningenieur*in / Softwareentwickler*in für datenbasierte Dienste

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ist exzellenter Partner für die menschzentrierte Gestaltung unserer digitalen Zukunft. Als Innovationstreiber bieten wir Orientierung und gestalten den digitalen Wandel in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Unsere Arbeitsweise ist unabhängig, wissenschaftlich fundiert und kreativ.

Digitalisierung und datengetriebene Wirtschaft erfordern neue Ansätze und Methoden, um die Wiederverwendbarkeit von Daten zu verbessern. Eine Herausforderung ist insbesondere, große, verteilte Daten-Ressourcen nahtlos Anwendungen und Analyseverfahren zugänglich zu machen und gleichzeitig die Souveränität der Datenbesitzer*innen zu garantieren. Dafür hat Fraunhofer die Architektur der International Data Spaces (IDS) entwickelt sowie weitere Ansätze für die verteilte Analyse und trägt zur föderierten europäischen DateniInfrastruktur GAIA-X bei.

Zu Ihren Aufgaben gehören die Entwicklung neuer Konzepte und Komponenten eines Frameworks zur Wiederverwendung von Daten im IDS, das sich nach den FAIR-Prinzipien richtet: Daten Findable, Accessible, Interoperable und Reusable (auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar) für Menschen und Maschinen zu machen. Der Forschungsfokus der Stelle liegt auf der Anwendung von Persistent Identifiers und Wissensgraphen in einer IDS-Infrastruktur. Fortgeschrittene Data-Science- und Web-Technologie wird überführt in innovative Datenmanagementlösungen in Forschungsinfrastrukturen und in der Industrie.

Ihre Hauptrolle wird der Entwurf und die Implementation von Infrastrukturkomponenten und unterstützenden Werkzeugen sein. Sie werden verantwortlich sein für den Entwurf und die Entwicklung einer Infrastruktur zur Wiederverwendung von Daten, die der steigenden Nachfrage nach verteilten, cloudbasierten und skalierbaren Big-Data-Lösungen gerecht wird.

Was Sie mitbringen

Sie haben mindestens einen Bachelorabschluss in Informatik oder einem angrenzenden Gebiet sowie tiefergehendes Wissen und Arbeitserfahrung in den folgenden Bereichen:
  • Erfahrung auf den Gebieten Anforderungsanalyse / Requirements Engineering, Solution Architecture Design, Entwicklung und Deployment sowie im Umgang mit unterstützenden Werkzeugen wie GitHub oder GitLab
  • Wissen zu serviceorientierter Softwarearchitektur, z. B. Erfahrung in der Entwicklung und Nutzung von RESTful Web Services und Verarbeitung von JSON- und XML-Nachrichten
  • Ausgezeichnete Programmierkenntnisse in Java, Python oder R
  • Praktisches Know-how im Metadatenmanagement und der Datenbankentwicklung (z. B. mittels Spark SQL, NoSQL, MySQL, MongoDB, PostgreSQL, Oracle, RDF, JSON)
  • Kenntnisse zu semantischen Technologien, Ontologien und Linked Data
  • Erfahrung mit Infrastrukturen für unterschiedliche Datenlösungen, z. B. Cluster, verteiltes Rechnen, Speicherung oder Data Center Networking
  • Kenntnisse im Identitätsmanagement mit Sicherheitslösungen, wie LDAP, Keycloak oder OIDC
  • Von Vortei: praxisnahes Fachwissen im Umgang mit Big Data Stacks wie Apache Big Data Stack, Hadoop, Spark, Cloudera/Hortonworks
  • Bewandert in der zielgruppengerechten Präsentation von Projektergebnissen gegenüber Stakeholdern, z. B. Kunden oder Projektpartnern
  • Vertraut mit Teamarbeit, idealerweise im Industriekontext, in wechselnden Teams und in termingebundenen Projekten
  • Deutsch- und Englischkenntnisse auf Niveau B1 oder höher

Was Sie erwarten können

  • Sie haben die Gelegenheit zur Promotion. Wir unterstützen Sie darin, Ihr Thema zu definieren und eine wissenschaftliche Betreuung unter unseren angesehenen Professor*innen zu finden.
  • Sie arbeiten in einem international führenden Institut für angewandte Forschung zu Data Science und Künstlicher Intelligenz, eingebettet in ein Netzwerk hochkarätiger Kooperationspartner in Wirtschaft und Wissenschaft.
  • Wir unterstützen Ihre Entwicklung durch maßgeschneiderte Soft-Skills-Schulungen und umfangreiche persönliche und fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Ein Umfeld, in dem Sie mit den neuesten Methoden, Werkzeugen und Technologien arbeiten, eigenständig Ideen voranbringen und zur Anwendung bringen können und die Zukunft von Datenmanagement und Digitalisierung gestalten.
  • In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein.
  • Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Wir bieten ein Eltern-Kind-Büro, Notfallbetreuung, Lebenslagencoaching, Ferienbetreuung sowie Beratungsleistungen zu Home- und Eldercare.
  • Gesunde Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle.


Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Frau Oya Deniz Beyan
Telefon: +49 241 80- 21512


Kennziffer: FIT-2020-8 Bewerbungsfrist:
counter-image