Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Digitalisierung in der Produktion

Die Abteilung „Digitalisierung in der Produktion“ steht für die Gestaltung der digitalen Transformation in der Wertschöpfung. Branchenoffen werden domänenübergreifende Lösungen zur digitalen Abbildung von Produktionsprozessen unter der Maßgabe einer optimalen Unterstützung des Mitarbeiters entwickelt.

Sie unterstützen kurzfristig die Vorbereitung einer Simulationsstudie für einen Praxispartner mit folgenden Tätigkeiten:

  • Analyse des Anwendungsfalles unter Einbezug branchentypischer und prozessspezifischer Anforderungen,
  • Gestaltung eines Prozess- und Wertstrommodells,
  • Ableitung von Anforderungen an eine Simulationsstudie mit Siemens Plant Simulation,
  • Proof of Concept im Rahmen der eigenständigen Modellierung eines Fertigungsabschnittes.
Die Schwerpunkte bieten die Möglichkeit zu einer Seminar- oder Abschlussarbeit aufgewertet zu werden sowie daran anknüpfende Themen vertieft zu bearbeiten.

Was Sie mitbringen

  • Studiengang mit Bezug zu Fabrikplanung und –betrieb, Industriebetriebslehre, Systems Engineering, Maschinenbau mit Fokus Produktionsprozesse,
  • sehr gute Deutschkenntnisse (Arbeitssprache) und gute Englischkenntnisse
  • erste Erfahrungen mit Siemens Plant Simulation, Grundlagen zur Programmierung (Python), fortgeschritten mit Microsoft Excel und ggf. VBA,
  • eigenständige Arbeitsweise und Interesse an aktuellen marktseitigen Entwicklungen bei Geschäftsmodellen und Unternehmensstrategien,
  • Affinität für Kommunikation mit Projektpartnern und Kunden.

Was Sie erwarten können

  • Die Aussicht auf langfristige Beschäftigung als Student und die gezielte fachliche Entwicklung ergänzend zum Studium,
  • flexible Arbeitszeiten und Arbeitsvolumen im Rahmen von 30-80 Stunden/Monat inkl. tariflicher Bezahlung,
  • weiterhin wird ein breiter praktischer Einblick in das Themenfeld Digitalisierung und Industrie 4.0 im Rahmen von Informations- und Qualifikationsangeboten ermöglicht,
  • zudem besteht die Option zur Festanstellung sowie zur Promotion.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: 

Marc Münnich
Tel.: 0371 5397-1771

Bitte bewerben Sie sich bevorzugt online unter Anhang Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Notenübersicht und ggf. Arbeitszeugnisse).

Kennziffer: IWU_HiWi_379 Bewerbungsfrist: 17.12.2021
counter-image