* Masterarbeit zum Thema „Untersuchung von gesputterten Aluminiumoxidschichten zur Passivierung von Siliciumsolarzellen“ *

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme | online seit: 02/02/2012 
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die tech-nische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energie-versorgung.

Für unseren Bereich „Photovoltaik Produktionstechnologie und Qualitätssicherung“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer
Wichtigster Ansatzpunkt zu Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Photovoltaik ist die Verbesserung des Modul- und somit Zellwirkungsgrads. Aktuelle Bestrebungen am Fraunhofer ISE zielen daher auf die industrielle Umsetzung zukunftsfähiger Zellkonzepte, die im Labor bereits ihr hohes Potential bewiesen haben. Für die Fertigung hocheffizienter Siliciumsolarzellen werden zunehmend mit Aluminiumoxid passivierte Rückseiten eingesetzt. Diese zeichnen sich durch geringe Rekombinationsraten und dadurch hohe erreichbare Wirkungsgrade aus.
Ein vielversprechendes Verfahren zur Aufbringung von Aluminiumoxidschichten ist die Sputtertechnologie. Nicht nur von wissenschaftlicher Seite ist dieses Verfahren von großem Interesse, sondern auch für die industrielle Anwendung, da hiermit geringere Herstellungskosten als bei alternativen Verfahren möglich sind.
Ziel dieser Arbeit ist ein tieferes Verständnis des Einflusses von Beschichtungsparametern auf die Schichteigenschaften und eine Untersuchung möglicher Einsatzmöglichkeiten gesputterter Aluminiumoxidschichten. Interessierende Größen sind zum einen erreichbare Lebensdauern beschichteter Siliciumwafer, andererseits aber auch optische Eigenschaften der Schichten. Neben den Prozessparametern bei der Beschichtung selbst, sollen auch verschiedene Vor- und Nachbehandlungen der Solarzellen variiert werden, wie beispielsweise verschiedene Reinigungen und verschiedene Annealingschritte.
Am Fraunhofer ISE steht neben einer Sputteranlage zum Aufbringen der Aluminiumoxidschichten eine komplette, industrienahe Fertigungslinie zur Solarzellenherstellung zur Verfügung. Zur Untersuchung der Schichteigenschaften kann auf eine Vielzahl verschiedener Charakterisierungsmethoden zurückgegriffen werden.
  • Studium der Physik oder eines ingenieurwissenschaftlichen Fachs, überdurchschnittliche Noten
  • Grundlegende Kenntnisse der Festkörperphysik
  • Kenntnisse in Oberflächenphysik oder Photovoltaik sind hilfreich, aber keine Voraussetzung
  • Teamfähigkeit
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Dauer 6-18 Monate







Georg Krugel, Tel.: +49 (0)761 45 88-58 29
georg.krugel@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse als pdf-Datei mit max. 10 MB)
Keine Details erfasst

Keine Internetverbindung!

Bitte stellen Sie eine Verbindung mit dem Internet her, um weiter zu arbeiten.

schliessen

Automatische Abmeldung in: Ihre Sitzung ist abgelaufen! Die aktuelle Sitzung wurde aufgrund von Inaktivität beendet. Sie können dieses Formular jetzt nicht mehr speichern. Speichern Sie Ihre Änderungen vor dem Verlassen der Seite gegebenenfalls lokal ab, um Datenverlust zu vermeiden.

{{session.countDown.hours}}
Stunden
{{session.countDown.minutes}}
Minuten
{{session.countDown.seconds}}
Sekunden

Ihre Sitzung endet nach dieser Zeit und Sie werden automatisch vom System ausgeloggt. Nicht gespeicherte Änderungen gehen gegebenenfalls verloren. Klicken Sie auf "Sitzungsdauer verlängern", um die automatische Abmeldung abzubrechen und die Sitzungsdauer zu verlängern.

Sitzungsdauer verlängern Okay
counter-image