DIGITALISIERUNG IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER FOKUS BIETEN IHNEN AB 01.02.2021 EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Themenfeld Forschungsdateninfrastrukturen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin-Charlottenburg erforscht und entwickelt die vernetzte Welt – sicher, zuverlässig und vertrauenswürdig. Fraunhofer FOKUS bietet FuE-Dienstleistungen auf allen Stufen des Innovationsprozesses – von der Innovationsidee, über Forschung und Entwicklung in Projekten bis hin zu Testphasen, Prototypenentwicklung und Implementierung.

Die Abteilung DPS - Digital Public Services ((https://www.fokus.fraunhofer.de/dps) am Fraunhofer-Institut FOKUS unterstützt Politik, Verwaltung und Wirtschaft bei der digitalen Transformation sowie bei der strategischen und operativen Umsetzung von interoperablen und sicheren digitalen Lösungen. Dabei steht ein ganzheitlicher Ansatz im Vordergrund, der sowohl technische als auch gesellschaftliche, rechtliche und wirtschaftliche Aspekte und Einflussfaktoren berücksichtigt.

Im Rahmen des Projektes „NFDI for Catalysis-related Sciences (NFDI4Cat)“ ist das Projektteam an einem Konsortium beteiligt, welches das Ziel hat, die Katalyseforschung im digitalen Zeitalter neu zu definieren. In der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) sollen die wertvollen Datenbestände von Wissenschaft und Forschung für das gesamte deutsche Wissenschaftssystem systematisch erschlossen, vernetzt und nachhaltig sowie qualitativ nutzbar gemacht werden.

Was Sie mitbringen

Zur Unterstützung unserer Projekte in den Bereichen Digitalisierung der Wissenschaft und Forschungsdateninfrastrukturen suchen wir eine engagierte Wissenschaftlerin / einen engagierten Wissenschaftler aus der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Studienrichtung mit erfolgreich abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulstudium und der Bereitschaft, sich schnell und selbstständig in neue Themengebiete einzuarbeiten sowie in einem interdisziplinären und anwendungsorientierten Kontext zu agieren.

Kenntnisse auf den folgenden Gebieten sollten vorhanden sein:

  • Erfahrung in der Programmierung (Java, Python, JavaScript) und in der Entwicklung moderner Web-Anwendungen
  • Kenntnisse im Anforderungsmanagement
  • Interesse am interdisziplinären Feld der Katalyseforschung
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Teamgeist 
  • Strukturierte Arbeitsweise und analytisch-konzeptionelles Denken 
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Vorteilhaft, aber nicht zwingende Voraussetzung sind Kenntnisse in einigen der folgenden Bereiche:

  • Moderne IT-Architekturen
  • Aktuelle Web-Frameworks und Web-Technologien
  • Semantic Web und Linked Data
  • Artificial Intelligence
  • Open Science und Open Data

Was Sie erwarten können

  • Wir bieten Ihnen eine anwendungsorientierte Tätigkeit im nationalen und internationalen Umfeld.
  • Es erwartet Sie ein interdisziplinäres Team und ein professionelles Forschungsumfeld. 
  • Sie haben die Möglichkeit, praktische Erfahrungen in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu sammeln.
  • Sie sind eingeladen, eigene Forschungsideen einzubringen.

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören:

  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Themenbereich Dateninfrastrukturen
  • Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von Forschungsdateninfrastrukturen für die Katalyseforschung
  • Forschung in den Bereichen Digitalisierung der Wissenschaft und Forschungsdateninfrastrukturen und regelmäßige Präsentation und Publikation von Forschungsergebnissen
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Frau
Dr. Sonja Schimmler
Telefon: +49 30 / 34 63 - 71 59


Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen im PDF-Format. Ein Bewerbungsfoto ist nicht erforderlich.

Kennziffer: FOKUS-2020-63 Bewerbungsfrist: 17.11.2020
counter-image