DIGITALE BILDAUFNAHME UND SENSORIK SIND IHRE THEMEN? WERDEN SIE TEIL DES NEUEN PROJEKTZENTRUMS AM STANDORT ERFURT UND GESTALTEN SIE DIE ZUKUNFT MIT UNS MIT ALS
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Softwareentwicklung / Bildverarbeitung / Maschinelles Lernen (Postdoc) für die Biomedizin

Das Fraunhofer-Projektzentrum für mikroelektronische und optische Systeme für die Biomedizin (MEOS) sucht Verstärkung für sein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftler*innen und Entwickler*innen der Bereiche Optik, Physik, Ingenieurwissenschaften, Informatik, Biologie und Medizin. Es erwarten Sie spannende Aufgaben bei der Arbeit mit diversen neuartigen Konzepten zur digitalen Bildaufnahme und Sensorik sowie angepasste Analysestrategien für diagnostische und bioanalytische Anwendungen.

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF ist dabei eines der drei beteiligten Institute des Projektzentrums Erfurt und arbeitet an der Entwicklung neuer optischer Verfahren für biomedizinische Anwendungen sowie an der Entwicklungen neuer medizintechnischer Lösungen. Dabei sind der Einsatz und die Weiterentwicklung von Schlüsseltechnologien in Bereichen wie Biowissenschaften, Mikroelektronik sowie Optik und Photonik und des maschinellen Lernens von besonderer Bedeutung.

Wir suchen für das MEOS eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (Postdoc) für Softwareentwicklung im Bereich Bildverarbeitung und maschinelles Lernen. Der Arbeitsort befindet sich in Erfurt. Zu Beginn erfolgt eine dreimonatige Einarbeitungsphase am Fraunhofer IOF in Jena.

Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Entwicklung und Implementierung von Algorithmen des maschinellen Lernens zur Bildverbesserung, Bilderkennung und Datenanalyse
  • Entwicklung von Ansteuerungs- und Visualisierungssoftware
  • Durchführung und Akquise wissenschaftlicher Kooperationsprojekte inkl. Antragstellung
  • Projektmanagement und Kontakt mit Partnern aus Industrie und Forschung
  • Betreuung von Studierenden während ihrer Abschlussarbeit
  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen und Vorträge auf nationalen und internationalen Tagungen

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer der Fachrichtungen Informatik, Bioinformatik, Mathematik, Physik oder Ingenieurwissenschaften sowie eine abgeschlossene Promotion, bevorzugt im Bereich Bildverarbeitung oder maschinelles Lernen.
  • Sie besitzen Wissen und praktische Erfahrung in C++ und Python.
  • Sie haben Kenntnisse im Bereich Bildverarbeitung / Signaldatenverarbeitung mit den Schwerpunkten maschinelles Lernen, Bilderkennung sowie Deep Learning.
  • Kenntnisse und Erfahrung in der hardwarenahen Implementierung von Algorithmen sowie in der Ansteuerung von Sensorik sind von Vorteil.
  • Sie haben Interesse an experimenteller Arbeit im Labor sowie an interdisziplinären Projekten.
  • Zu Ihren Stärken zählen ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit, eine präzise und strukturierte Arbeitsweise sowie Einsatzbereitschaft, Teamorientierung und Kommunikationsgeschick.
  • Sie besitzen die Bereitschaft zur Aneignung neuer Kenntnisse.
  • Da das Fraunhofer IOF vielfältig auf nationaler und internationaler Ebene arbeitet, setzen wir sehr gute Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse sowie interkulturelles Verständnis voraus.
  • Ein freundliches, zuverlässiges, sicheres und offenes Auftreten rundet Ihr Profil ab.

Was Sie erwarten können

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modern ausgestatteten Arbeitsumfeld
  • Mitarbeit in einem kollegialen und aufgeschlossenen Team mit physikalischem und ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund
  • Persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten in anspruchsvollen und praxisnahen FuE-Projekten
  • Möglichkeit zur aktiven Gestaltung und Akzentuierung des eigenen Forschungsschwerpunktes
  • Vernetzung mit erstklassigen Industriepartnern
  • Eigenverantwortliches Arbeiten sowie persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und einen familienfreundlichen Arbeitsplatz
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Sie begeistern sich für angewandte Forschung und neue Ideen und haben Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären Team? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Kennziffer: IOF-2020-70 Bewerbungsfrist: 31.03.2021
counter-image