ERNEUERBARE ENERGIEN SIND IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH NETZPLANUNG UND NETZBETRIEB ALS
Studentische Hilfskraft für Open Source Software Entwicklung in Python

Das Fraunhofer IEE in Kassel forscht in den Be­rei­chen En­er­gie­wirt­schaft und Energiesystemtechnik mit den Schwerpunkten: Energieinformatik, Energiemeteorologie und Geoinformationssysteme, Energiewirtschaft und Systemdesign, Energieverfahrenstechnik und -speicher, Netzplanung und Netzbetrieb, Netzstabilität und Stromrichtertechnik, Thermische Energietechnik. Rund 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte, Studentinnen und Studenten entwickeln Lösungen für die Energiewende und erwirtschaften rund 24 Mio. Euro Er­trä­ge pro Jahr.

Was Sie mitbringen

  • Hochschulstudium der Informatik, Elektrotechnik, Energietechnik, Maschinenbau oder vergleichbarer Fachrichtung
  • Erfahrung im Umgang mit der Programmiersprache Python
  • Von Vorteil sind weitere Kenntnisse im Bereich Softwareentwicklung, z. B.
    • Software-Versionierung mit Git
    • Entwicklung von Weboberflächen
    • Erfahrung in Open Source Software Entwicklung
    • Arbeit mit Datenbanken (insbesondere NoSQL)
  • Außerdem von Vorteil sind Kenntnisse von Energieversorgungsnetzen, z. B.
    • Kenntnisse in Elektrotechnik und Berechnung von Stromnetzen
    • Kenntnisse in Hydraulik und Berechnung von Rohrnetzen
    • Erfahrung im Umgang mit kommerzieller Netzberechnungssoftware (z.B. PSS Sincal, DigSILENT PowerFactory, STANET, NEPLAN, TRNSYS, SIMONE etc.)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse an erneuerbaren Energien und dem Gelingen der Energiewende

Was Sie erwarten können

Sie unterstützen bei der Wartung und Weiterentwicklung unserer Open Source Software Bibliotheken pandapower (www.pandapower.org) und pandapipes (www.pandapipes.org). Diese Bibliotheken zur Strom- und Rohrnetzberechnung werden vom Fraunhofer IEE und der Universität Kassel entwickelt und sind weltweit bei zahlreichen Universitäten, Forschungsinstituten, Beratungsunternehmen, Netzbetreibern und Behörden im Einsatz.

Sie unterstützen dabei unser Entwicklerteam bei der Aufnahme und Bearbeitung von Issues auf GitHub (https://github.com/e2nIEE) sowie dem Umsetzen neuer Funktionalitäten für die Strom- und/oder Rohrnetzberechnung innerhalb von Forschungsprojekten. Passend zu Ihrem Profil können dabei unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden.

Es besteht die Möglichkeit für eine anschließende oder parallele Abschlussarbeit (Bachelor / Master) mit unterschiedlichen Themen aus der Informatik, Elektrotechnik, Energietechnik oder Maschinenbau je nach Qualifikation.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die monatliche Arbeitszeit liegt zwischen 40 und 80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Dr.-Ing. Leon Thurner
Telefon: +49 561 7294-140
E-Mail: leon.thurner@iee.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik, IEE
Königstor 59
34119 Kassel

Bitte senden Sie Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten aufgeführten Link.

Kennziffer: IEE-2021-13 Bewerbungsfrist: 31.03.2021
counter-image