Abschlussarbeit Bachelor oder Master zum Thema Fügegerechte Flow Field Auslegung für Bipolar-Platten zur Anwendung in Brennstoffzellen

In Kooperation mit dem assoziierten Lehrstuhl für Lasertechnik LLT bietet das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, führendes Zentrum für Auftragsforschung und -entwicklung im Bereich Lasertechnik, die Möglichkeit einer Abschlussarbeit im Kompetenzfeld Abtragen und Fügen an. Das Team metallisches Mikrofügen befasst sich mit dem Laserstrahlschweißen von metallischen Werkstoffen für verschiedene Anwendungen vor allem die Mobilität der Zukunft.
Die Brennstoffzelle/Wasserstoffzelle gewinnt in letzter Zeit an Wichtigkeit als alternative Lösung für die Mobilität der Zukunft, vor allem weil Wasserstoff als erneuerbarer Energieträger angesehen wird. Dabei spielt die Herstellung von Bipolar-Platten eine wichtige Rolle. Für PEM Brennstoffzellen ist das Flow Field Design ausschlaggebend für die Performance. Bei der Auslegung von diesem wird meistens keine Rücksicht auf das Fügeverfahren genommen. Aus diesem Grund sollen vor allem CFD Simulationen stattfinden, um ein Flow Field Design zu entwickeln, welches gleichzeitig die Perfomance verbessert und das Fügen der Bipolar-Platten Hälften erleichtern würde.
Deine Arbeit umfasst CFD Simulationen für den Entwurf eines Flow Fields von einer Bipolar Platte, welches sowhol für die Performance als auch fürs Fügen optimiert ist.

Zu deinen Aufgaben zählen:

  • Mitwirkung bei der Entwicklung einer zukunftsorientierten Technologie
  • Erstellung eines Simulationsmodell zur Untersuchung der Strömungen und des Druckverlusts in einer PEM Brennstoffzelle in Abhängigkeit vom Flow Field Design.
  • Dokumentation der Ergebnisse

Was du mitbringst

Du bist Studentin oder Student in Computational Engineering Science, des Maschinenbaus, der Physik oder eines verwandten Fachbereichs und bist auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und vielfältigen wissenschaftlichen Arbeit. Du zeichnest Dich durch Interesse an technischen Problemstellungen und Freude am praktischen, experimentellen und analytischen Arbeiten aus. Du bist interessiert an Lasertechnik sowie der Weiterentwicklung von Fertigungsprozessen für die Elektromobilität und Batterietechnik und möchtest deine Kenntnisse auf diesen Gebieten vertiefen. Vorkenntnisse zur Lasertechnik sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung für die Durchführung dieser Arbeit. Vorkenntnisse mit Simulationstechniken und Simulationstools (COMSOL Multiphysics, Matlab) werden vorausgesetzt.

Was du erwarten kannst

  • Eine spannende und anspruchsvolle Abschlussarbeit in der angewandten Forschung.
  • Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum.
  • Enge Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Industrie.
Die Stelle ist befristet bis zum Ende der Abschlussarbeit.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Dir gerne

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
M. Sc. Elie Haddad
Telefon +49 0241/8906-8013

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich noch heute über den Button "Bewerben". Wir benötigen dazu ein kurzes Anschreiben mit Lebenslauf, Notenspiegel und Arbeitszeugnissen (falls vorhanden).


Passt die Stelle nicht zu deinem Profil? Finde weitere spannende Stellenangebote auf unserer Karriereseite https://www.ilt.fraunhofer.de/de/stellen.html

Kennziffer: ILT-2021-7 Bewerbungsfrist: 30.06.2021
counter-image