WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH
Systematische Untersuchung und Vergleich von Modellierungsansätzen für biegeschlaffe Teile in Simulation - Studien-/Abschlussarbeit

Die Einsatzmöglichkeiten von Robotern in der Industrie wachsen stetig, jedoch ist die Expertise zum programmieren einfacher Aufgaben (z.B. das Erreichen einer Zielposition) vergleichsweiße groß. Dies hemmt den Einsatz von Robotern in vielversprechenden Anwendungsgebieten mit komplexen Aufgabenstellungen. Methoden des maschinellen Lernens (ML) können den Roboter mit der benötigten Intelligenz ausstatten um neue Fähigkeiten zu erlernen und so neue Einsatzgebiete zu erschließen. Jedoch benötigt Maschinelles Lernen substantielle Datenmengen mit hinreichender Genauigkeit im Hinblick auf physikalische Modellierung der einzelnen Modellbestandteile.

Ein Modellbestandteil ist die physikalische Modellierung biegeschlaffer Teile, wie z.B. Kabeln. Eine hinreichend genaue Modellierung in Simulation kann hierbei durch verschiedene Modellierungsansätze ermöglicht werden. Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung und Analyse des Stands der Technik von Modellierungsansätzen für biegeschlaffe Teile in physikalischer Simulation sowie der Vergleich der sich ergebende Möglichkeiten im Hinblick auf maschinelles Lernen.

Was Sie mitbringen


  • Eigenständige und verantwortungsbewusste Ar-beitsweise
  • Grundwissen im Bereich Simulation ist vorteilhaft
  • Sehr gute Deutsch und/oder Englisch-Kenntnisse

Was Sie erwarten können


Die Aufgabenstellung beinhaltet folgende Schwerpunkte:
  • Theoretische Einarbeitung in Modellierungsmethoden von biegeschlaffen Teilen in physikalischen Simulationen
  • Analyse der Anwendungsszenarien in der Literatur und Praxis
  • Vergleich sich ergebender Potentiale der Modellierungsansätze
  • Ableitung von Anforderungen für die Umsetzung

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Herr Johannes Kienle
Recruiting
Tel.: 0711 970-1153

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Unterlagen über unser Online-Bewerbungssystem!

Kennziffer: IPA-2021-47 Bewerbungsfrist: -
counter-image