Adaptronik IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Hard- und Softwareentwicklung

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik in Dresden sucht für seine Abteilung Adaptronik eine wissenschaftliche Hilfskraft. In der Gruppe Embedded Sensors bekommen Sie die Chance an aktuellen Industrie- und Forschungsprojekten mitzuarbeiten. 

Die Abteilung Adaptronik beschäftigt sich mit der Entwicklung von aktiven Komponenten für Maschinen, Fahrzeuge und andere Anwendungen. Ziel dabei ist, Störungen wie Verformungen, Schwingungen oder Schallabstrahlung am Ort der Entstehung zu verhindern. Forschungsschwerpunkte zur Entwicklung solcher ressourceneffizienten mechatronischen Systeme sind beispielsweise das Erreichen einer hohen Funktionsdichte durch eine Integration von Aktoren und Sensoren in die Werkstoffebene und der durchgängige Entwurf von Komponenten auf Basis domänenübergreifender, gekoppelter Simulationen.

Die Arbeitsschwerpunkte wären:

  • Leiterplattendesign für verschiedene Sensoriken,
  • Bestückung von Leiterplatten,
  • Mikrocontrollerprogrammierung in C,
  • Aufbau von Versuchsständen und Sensorsystemen.

Was Sie mitbringen

  • Studium im Bereich Elektrotechnik, Mechatronik oder vergleichbar,
  • erste praktische Erfahrung im Aufbau von Elektronik,
  • grundlegende Kenntnisse in C-Programmierung,
  • Erfahrung mit Altium Designer, CircuitMaker und/oder Matlab wünschenswert,
  • selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und Lust, Neues zu lernen.

Was Sie erwarten können

  • Einblick in die spannende Arbeit eines Forschungsinstitutes,
  • eigenverantwortliche Vorbereitung und Durchführungen der gemeinsam festgelegten Aufgaben,
  • enge Betreuung durch wissenschaftliche Mitarbeitende,
  • flexible Arbeitszeitplanung, die an Ihr Studium angepasst werden kann,
  • Umfang zwischen 30 und 80 Stunden pro Monat möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Dresden ist einer der führenden Forschungsstandorte in Europa. Hier finden Sie eine exzellente Wissenschaftslandschaft mit hervorragendem internationalen Ruf. Dresden bietet als Kunst- und Kulturstadt beste Lebensbedingungen, eine gute Versorgung mit Einrichtungen für Kinder und Familien und trotz Großstadtflair kurze und grüne Wege.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen gern:

Herr M.Sc. Lucas Hamm
Tel.: +49 351 4772-2118

Bitte bewerben Sie sich bevorzugt online unter Anhang Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen (individuelles Anschreiben, Lebenslauf, aktuelle Notenübersicht, Immatrikulationsbescheinigung). 

Kennziffer: IWU_HiWi_387 Bewerbungsfrist: 30.09.2021
counter-image