ERNEUERBARE ENERGIEN SIND IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH NETZSTABILITÄT UND STROMRICHTERTECHNIK ALS
Praktikantin / Praktikant / Studentische Hilfskraft zur Bearbeitung des Themas "Reinforcement Learning für Smart Grid Komponenten"

Das Fraunhofer IEE in Kassel forscht in den Be­rei­chen En­er­gie­wirt­schaft und Energiesystemtechnik mit den Schwerpunkten: Energieinformatik, Energiemeteorologie und Geoinformationssysteme, Energiewirtschaft und Systemdesign, Energieverfahrenstechnik und -speicher, Netzplanung und Netzbetrieb, Netzstabilität und Stromrichtertechnik, Thermische Energietechnik. Rund 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte, Studentinnen und Studenten entwickeln Lösungen für die Energiewende und erwirtschaften rund 24 Mio. Euro Er­trä­ge pro Jahr.

Was Sie mitbringen

  • Studierende(r) eines technischen Studienganges (Elektrotechnik, Mechatronik, Informatik)
  • Kenntnisse in Python und/oder Matlab
  • Vorkenntnisse im Umgang mit z.B. Tensorflow, Keras, Microsoft Cognitive Toolkit sind von Vorteil
  • Begeisterung für Fragestellungen der anwendungsorientierten Forschung

Was Sie erwarten können

Hintergrund:
Das Fraunhofer IEE unterstützt als angewandtes Forschungsinstitut die Energiebranche bei der Bewältigung der Herausforderungen einer dezentralen Energieversorgung. Durch die Digitalisierung der Energiewirtschaft und der Energiesystemtechnik entstehen neue Möglichkeiten das Energieversorgungssystem effizienter, sicherer und nachhaltiger zu gestalten. Als Teil eines dynamisch wachsenden Teams sind Sie maßgeblich dabei, aktuellste Entwicklungen in den verschiedenen Bereichen der künstlichen Intelligenz für den Einsatz im Energiesystem fit zu machen.

Aufgabenstellung:
Neuartige Anwendungen und sich ändernde Umgebungsparameter von intelligenten Netzkomponenten steigern regelungstechnische Anforderungen von z.B. Windparks, PV-Systemen, E-Kfz Ladestationen, regelbare Ortsnetztransformatoren, etc. Die fortschreitende Integration von Smart Grid Komponenten und ihr Betrieb im Netzverbund, ist durch ihre Vielseitigkeit sehr komplex und meist nicht effizient auf ihre Betriebsumgebung regelungstechnisch abbildbar. Um dem zu begegnen, bieten Methoden aus dem Bereich Reinforcement Learning vielversprechende und adaptive Lösungsansätze.

Ihre Aufgaben umfassen:
  • Einarbeitung in Methoden des Reinforcement Learning für regelungstechnische Anwendungen von Smart Grid Komponenten
  • Aufbau und Durchführung Agent-basierter Trainingsmodelle
  • Verifikation der Ansätze durch Benchmark-Tests
  • Ausführliche Dokumentation der Ergebnisse
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die monatliche Arbeitszeit liegt zwischen 40 und 80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Ron Brandl
Tel.: + 49 561 7294-103

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik, IEE
Königstor 59
34119 Kassel

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten aufgeführten Link.

Kennziffer: IEE-2021-98 Bewerbungsfrist: 30.06.2021
counter-image