Du willst aus der Vorlesung direkt raus und in die Fraunhofer-Welt eintauchen? Dann bieten wir dir die Möglichkeit zur Anfertigung einer
Masterarbeit im Bereich der Mikrofluidik und Sensorik

Krankheiten sicher diagnostizieren, multiresistente Keime identifizieren, beginnende Epidemien frühzeitig erkennen oder Gifte und Krankheitserreger im Trinkwasser und in Lebensmitteln schon in geringsten Konzentrationen nachweisen – das sind die großen Herausforderungen und Ziele aktueller Forschung am Fraunhofer ISC und auch Ziel deiner Arbeit.
Neuartige hybride Quanten-Biosensoren auf Basis von atomaren Clustern besitzen das Potential, noch sicherere und effizientere Diagnosen im Bereich der Medizin zu ermöglichen. In ihrer einfachsten Form bestehen diese Biosensoren aus einer kurzen DNA-Sequenz, die einen Metall-Cluster umschließt. Die Grundstruktur eines Quanten-Biosensors kann um weitere, spezifische Biomoleküle erweitert und somit gezielt für die Erkennung ausgewählter Biomarker angewendet werden.

Die Masterarbeit umfasst vorrangig die Mitarbeit an der Entwicklung eines mikrofluidischen Systems, in dem die eigentliche Analyse von möglichen Targets in Form von Erregern, Pathogenen, Botenstoffen oder ähnlichem durch die Biosensoren stattfindet sowie die Synthese und Charakterisierung der eingesetzten Biosensoren.

Klingt spannend? Du willst Teil dieser hochaktuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeit werden? Dann warten folgende Aufgaben auf dich:

DU ...

  • arbeitest in Laboren mit modernster Ausstattung
  • arbeitest mit an der Entwicklung eines mikrofluidischen Sensorsystems
  • synthetisierst und funktionalisierst deine eigenen Biosensoren
  • charakterisierst deine Biosensoren mit verschiedenen analytischen Verfahren wie z.B. der Fluoreszenzspektroskopie
  • testest Deine Biosensoren an verschiedenen Targets in dem von Dir entwickelten mikrofluidischem Sensorsystem
  • wertest die neu erfassten Daten und Bilder computergestützt aus und planst die weiteren Entwicklungsschritte

Welchen Background bringst du hierfür mit?
Du bist in einem Studiengang der Physik, physikalischen Chemie oder Nanostrukturtechnik eingeschrieben oder einem ähnlichen Bereich? Vielleicht hast du sogar schon deinen Bachelor in der Tasche? Außerdem bist du strukturiert analytisches und selbstständiges Arbeiten gewohnt?Super, dann passt du perfekt zu uns!

Wir haben dein Interesse geweckt?
Wenn du jetzt noch mehr über das ISC erfahren willst, dann kannst du dies auf unserer Internetseite unter folgendem Link tun: http://www.isc.fraunhofer.de

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Befristung wird individuell vereinbart.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

 

Dr. Jürgen Meinhardt
Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg
E-Mail: juergen.meinhardt@isc.fraunhofer.de
Tel: 0931 4100 - 202

Bitte bewirb dich online, indem du unten auf den Button »Bewerben« klickst.
Wir beachten die gültige Datenschutzgrundverordnung bei der Bearbeitung deiner Bewerbung!


Kennziffer: ISC-2021-11 Bewerbungsfrist: 30.06.2021
counter-image