Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen bietet in der Abteilung Nachhaltigkeit und Partizipation eine
Promotionsstelle »Ernährung der Weltbevölkerung - Bewertung zukünftiger Proteinquellen«

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggeber und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um.

Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum sowie vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Die Sicherstellung einer umweltfreundlichen Ernährung der Weltbevölkerung hängt unter anderem von der Versorgung mit Proteinen ab. Es gibt verschiedene Quellen und Produktionsverfahren (Pflanzen, Insekten, Pilze, Algen...). Das Thema Ihrer Promotion sind gekoppelte Agrarsysteme für eine resiliente und ressourcenoptimierte Produktion von
hochwertigen Lebensmittelproteinen. Sie bearbeiten die ökologische und gesellschaftliche/soziale Bewertung der Prozesse und Produkte und geben strategische Entscheidungshilfen mit Hilfe von Zukunftsszenarien. Die Ergebnisse Ihrer Arbeiten sind anwendungsorientiert und fließen direkt in bestehende Projekte ein.

 Welche Aufgaben Sie bearbeiten

  • Weiterentwicklung Life Cycle Assessment
  • Weiterentwicklung social Life Cycle Assessment
  • Umgang mit Unsicherheiten bzgl. Skalierungen (prospektive LCA)
  • Entwicklung von Zukunftsszenarien
  • Entscheidungsunterstützung
  • Bewertung der nachhaltigen Produktion von Proteinen

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Studium mit Promotionsberechtigung
  • Erfahrungen mit Life Cycle Assessment
  • Erfahrungen mit LCA-Software und Datenbanken (GaBi, Open LCA, ecoinvent)
  • Technisches Verständnis von Verfahrens- und Produktionstechnik
  • Systemisches Denken
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams

Was Sie erwarten können

  • Ein freundliches und kreatives Arbeitsumfeld
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (Mit-Kind-Büro, Gleitzeit, Kinderferienbetreuung, Elder Care)
  • Individuelle Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung
  • Ein innovatives Forschungsumfeld mit Industrienähe
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung
  • Obst und Kaffee zur freien Verfügung
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Begleitung der Dissertation durch die hausinterne Research-School
  • Sehr gute IT-Infrastruktur
  • Umfassendes Fachliteraturangebot durch eigene Bibliothek
  • Mitarbeiterrabatte/ Corporate Benefits
  • Zugang zu eduroam
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD, EG 13 (50%)
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer UMSICHT ist eins von derzeit 74 Instituten und selbstständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder von Fraunhofer richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Fraunhofer ist kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer UMSICHT-2020-33. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den untenstehenden Link.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen gerne:

Herr Daniel Maga
Telefon: +49 208 8598-1191
Bewerbung@umsicht.fraunhofer.de

Kennziffer: UMSICHT-2021-33 Bewerbungsfrist: 09.05.2021
counter-image