Student*in für eine Studien-, Bachelor-, Masterarbeit oder Praktikum im Bereich »kurzfaserverstärkte Kunststoffe hergestellt mittels Spritzguss«

Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI, in Braunschweig bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Fraunhofer-Anwendungszentrum HOFZET in Hannover eine Studien- bzw. Abschlussarbeit oder Praktikum im Bereich »kurzfaserverstärkte Kunststoffe hergestellt mittels Spritzguss« an.

Was Sie mitbringen

Sie sind Student*in in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang und interessieren sich für nachhaltige Werkstoffe. Sie haben Freude an praktischen Arbeiten und idealerweise bereits Erfahrung im Bereich der Extrusion, Spritzguss und der Werkstoffprüfung.

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit, in der Sie an anwendungsorientierter Forschung zu nachhaltigen Werkstoffen der Zukunft mitwirken können. Die Materialentwicklung zielt auf eine Verbesserung der Kreislaufwirtschaft von thermoplastischen Spritzgussprodukten ab. Dabei werden PET-Fasern ins Polymer mit niedrigerem Schmelzpunkt eingearbeitet, um deren Langzeiteigenschaften zu verbessern. Die Mitarbeit wird es Ihnen ermöglichen, in kurzer Zeit ein breites Spektrum an Erfahrungen zu gewinnen. Es erwartet Sie eine offene und angenehme Arbeitsatmosphäre in einem jungen und engagierten Team.

Die Arbeit gliedert sich in laufende Forschungsprojekte mit dem Schwerpunkt in der Logistik der Automobilbranche ein. Folgender Auszug an Tätigkeiten erwarten Sie:

  • Rohstoffrecherche und -beschaffung
  • Versuchsplanerstellung
  • Material- und Prüfkörperherstellung
  • Probenvorbereitung (Sägen, etc.)
  • Materialprüfung (Zug-, Biegeprüfung, etc.)
  • Abmusterungsversuche beim Industrieunternehmen

Zusätzliche Arbeiten wie:
  • Dokumentation
  • Recherchetätigkeiten
  • Erstellen von Präsentation und Veranschaulichungsmaterial

Ihre Arbeitsstätte wird sich am Fraunhofer-Anwendungszentrum HOFZET in Hannover befinden.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den unten angezeigten Button!

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Herr Carsten Aßhoff

Tel: +49 511 9296-2818

Kennziffer: WKI-2021-13 Bewerbungsfrist: 18.5.2021
counter-image