WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH
Entwicklung eines innovativen Energiemanagementsystems für industrielle hybride Energiesysteme für Demand Response - Studien-/Abschlussarbeit

Unsere Forschungsgruppe beschäftigt sich mit den Herausforderungen der zukünftigen Energieversorgung in Deutschland. Um die negativen Effekte des Klimawandels einzudämmen, ist es erforderlich, die Auswirkungen des Industriesektors durch die Reduzierung der CO2-Emissionen und die Integration erneuerbarer Energien einzugrenzen. Die Anwendung von Energiespeichern und die Sektorkopplung tragen zur Erreichung dieses Ziels bei. In der letzten Jahren hat die Interesse für Wasserstofftechnologien in deutlich zugenommen. Wasserstoff ist ein vielseitiger und flexibler Energieträger, der ohne CO2-Emissionen erzeugt und langzeitig gespeichert werden kann (grüner Wasserstoff). Wenn Wasserstoff in industriellen Energiesystemen integriert wird, wird die Verbrauchsflexibilität der Industrie erhöht und dadurch Demand Response und Kostenreduktion erlaubt. Allerdings wird die wirtschaftliche Machbarkeit eines hybriden industriellen Energiesystems durch die hohe Kosten für Elektrolyseuren und Brennstoffzellen gefährdet. Wie die zusätzliche Flexibilität der Wasserstofftechnologie in der Industrie optimal ausgenutzt werden soll, ist noch zu untersuchen.

Im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsprojekten werden hier neuartige Ansätze für Energiemanagementlösungen und die optimale Steuerung von flexibler Energieerzeugung und flexiblem Energieverbrauch durch den Einsatz von Wasserstofftechnologien entwickelt.

Ihre Abschlussarbeit wird von einem namenhaften regionalen Industriepartner unterstützt.
Folgende Aufgaben sind für die Abschlussarbeit geplant:

  • Identifikation und Priorisierung relevanter Eingangsgrößen für ein innovatives Energiemanagementsystem einer innovativen Produktionshalle
  • Entwicklung von Testszenarien und Durchführung von Simulationen des Energiesystems und Energiemanagements 
  • Durchführung einer Sensitivitätsanalyse zur Identifikation der relevanten Einflussparameter
  • Unterstützung bei der Projektarbeit
  • Unterstützung bei Projektbesprechungen und Meetings mit dem Partner

Fachrichtungen wie z.B.:
Automatisierungstechnik; Betriebswirtschaft; Betriebswirtschaft t.o.; Elektrotechnik; Informatik; Maschinenbau; Regelungstechnik; Wirtschaftsingenieurwesen

Was Sie mitbringen


• Grundlagenwissen im Bereich Energietechnik und Energiewandlung
• Programmierkenntnisse wünschenswert (z.B. Matlab, Modelica)
• Grundkenntnisse in Energiewirtschaft von Vorteil
• Sehr gute Excel- und Wordkenntnisse
• Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
• Selbständige Arbeitsweise und Organisationstalent
• Kommunikations- und Teamfähigkeit
• Hohes Maß an Zuverlässigkeit

Was Sie erwarten können


Folgende Aufgaben sind für die Abschlussarbeit geplant:
• Unterstützung bei der Projektarbeit und bei Projektbesprechungen und Meetings mit Partnern
• Definition von Anforderungen an eine mögliche Energiemanagementlösung für industrielle hybride Versorgungssysteme
• Selbstständige Erarbeitung eines Konzeptvorschlags
• Entwicklung, Simulation und Bewertung von innovativen Energiemanagementansätze
• Erstellung einer Marktübersicht über Leistungsspektren verfügbarer Technologien/Lösungen und systematische Literaturrecherche in wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Patenten

• Aktive Mitarbeit bei Industrie- und Forschungsprojekten
• Einbindung in ein interdisziplinäres Forschungsteam
• Flexible Arbeitszeit

Ihr Arbeitsumfeld wird am Fraunhofer IPA am Campus in Vaihingen sein. Die Arbeit findet am Institut für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart statt.

Sie sind daran interessiert sich fachlich weiterzuentwickeln und möchten Ihre Studieninhalte vertiefen? Sie haben grundlegende Erfahrungen im Bereich der Energietechnik und sind interessiert, an innovativen Versorgungskonzepten in der Produktion mitzuwirken?
Dann melden Sie sich bei uns!

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Herr Johannes Kienle
Recruiting
Tel. +49 711 970-1153
 
Finden Sie sich in unserem Stellenprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Online Bewerbungssystem.

Kennziffer: IPA-2021-132 Bewerbungsfrist: -
counter-image