DAS FRAUNHOFER IPA und das IFF der Universität Stuttgart SUCHen EIN*EN
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Maschinelles Lernen für Kognitive Produktionssysteme

Das Fraunhofer IPA und das Institut für Industrielle Fertigung IFF der Universität Stuttgart kooperieren im Bereich "Kognitive Produktionssysteme" un suchen hierfür eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in. Dieser Bereich beschäftigt sich mit Methoden des maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz, um Produktionssysteme in die Lage zu versetzen, sich autonom an veränderte Anforderungen anzupassen. Damit verfolgt der Bereich das Ziel der Entwicklung selbstlernender und hochflexibler Produktions- und Automatisierungssysteme für die Fabrik der Zukunft.  Um maschinell erlernte Modelle in sicherheitskritischen Anwendungen zu bringen oder die Akzeptanz in der Gesellschaft zu stärken, ist eine Transparenz sowie Absicherung der Modelle unabdingbar. Im Mittelpunkt der Arbeiten zur sicheren und zuverlässigen KI steht daher die Erforschung von Methoden zur Schaffung von Erklärbarkeit sowie zur Verifikation maschinell erlernter Modelle.

Ihre Aufgaben bei uns sind:

  • Ausarbeitung, Umsetzung und Demonstration neuer Konzepte und Ansätze des maschinellen Lernens in produktionstechnischen Anwendungen.
  • Entwickeln Sie hierfür mit uns neue selbstlernende Lösungen für industrielle Robotersysteme und für die Automatisierung von Produktionsanlagen.
  • Veröffentlichen Sie Ihre Ergebnisse auf internationalen Tagungen und arbeiten Sie an neuen Forschungsanträgen mit.
  • Zusätzlich führen Sie Industrieschulungen durch und engagieren sich in der Lehre (Vorlesung, Praktikum, Bachelor-/Masterarbeiten).

Was Sie mitbringen


  • Sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in bspw. Informatik, Physik, Mathematik, Maschinenbau, Elektrotechnik, o.ä.
  • Erste Erfahrungen mit maschinellem Lernen, Reinforcement Learning sowie evtl. Robotik
  • Sehr gute mathematische, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Gute Programmierkenntnisse Python oder C/C++ und/oder Java
  • Fähigkeit, wissenschaftliche/technische Sachverhalte didaktisch gut und verständlich in Wort und Schrift darzustellen
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit in einer interdisziplinären Umgebung
  • Sicheres Auftreten und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Hohes Maß an Leistungsbereitschaft
  • fließende Deutsch- sowie gute Englischkenntnisse

Was Sie erwarten können


  • Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen zur Anwendung in der Industrie
  • Offenes und kommunikatives Arbeitsklima
  • Erstklassig ausgestattete Versuchsfelder und eine einzigartige Forschungsinfrastruktur
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch eine Promotion an der Universität Stuttgart
  • Einbindung in Europas größtem KI-Forschungsverbund CyberValley

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeiter*innen zu unterstützen, stehen Ihnen unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung sowie Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Johannes Kienle
Recruiting
Telefon +49 711 970-1153

Finden Sie sich in unserem Stellenprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungssystem.

Kennziffer: IPA-2021-149 Bewerbungsfrist: -
counter-image