Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe "Batteriezelltechnologie" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung in der Forschung an Silicium basierten Anoden für Lithium-Ionen-Batterien

Was Sie erwartet
Mitarbeit im spannenden und innovativen Forschungsgebiet der Batteriezelltechnologie. Unsere Arbeitsgruppe "Batteriezelltechnologie" beschäftigt sich mit dem gesamten Herstellungsprozess von Batteriezellen. Hierbei forschen wir an vielfältigen Themen von der Materialentwicklung, Entwicklung neuer Prozesstechnologien bis hin zur Herstellung und Charakterisierung von kompletten Batteriezellen. Gleichzeitig erfolgen technoökonomische und ökologische Bewertungen zu den angewandten Technologien sowie Wirkungspotentialabschätzungen neuer und disruptiver Fertigungsansätze. Neben der Optimierung von kommerziellen Lithium-Ionen-Batteriezellen, werden in unseren Laboren ebenfalls neue Ansätze wie z.B. die Festkörper-Batterie und wässrige stationäre Speichersystemen erforscht.
Die damit verbundenen Fragestellungen bearbeiten wir in einem interdisziplinären und vielseitigen Team mit moderner Laborausstattung.

Ihre Aufgaben sind:
  • Assemblierung und Charakterisierung von Batteriezellen
  • Recherchearbeiten
  • Synthese von Silicium-basierten Kompositmaterialien für die Elektrodenherstellung
  • Unterstützung in der Projektarbeit
  • Auswertung und Präsentation von Ergebnissen
  • Allgemeine Laborarbeiten

Was Sie mitbringen
  • Eingeschriebene/r Student/in in der Fachrichtung Verfahrenstechnik, Energietechnik, Umweltschutztechnik, Materialwissenschaften, Chemie, Physik oder vergleichbar
  • Erfahrungen in der Laborarbeit
  • Kenntnisse im Bereich Batteriezellforschung wünschenswert
  • Grundkenntnisse in der Elektrochemie, Thermodynamik und physikalischen Chemie
  • Teamfähigkeit, eigenverantwortliche und zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an der Entwicklung neuer elektrochemischer Speichertechnologien
  • Motivation für experimentelle Laborarbeit
  • Gute MS-Office Kenntnisse
  • Kenntnisse in der Datenauswertung mit ORIGIN, ggf. Programmierkenntnisse mit MatLab/Python
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Die Kombination von Praktikum/HiWi mit anschließender Anfertigung einer Abschlussarbeit ist gerne möglich, ebenso Forschungs-/Studienarbeiten

Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über die Beschäftigung wissenschaftlicher Hilfskräfte.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.
Die Beschäftigung ist für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten vorgesehen.


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Lukas Dold
Tel.: +49 (0)761 45 88-2069

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an: ISE-2021-174
lukas.alexander.dold@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Kennziffer: ISE-2021-174 Bewerbungsfrist:
counter-image