WIR AM FRAUNHOFER IGB BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Doktorand*in - Organoid-Krankheitsmodelle

Am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB verbinden wir kompetenzübergreifend Biologie und Technik in unseren Geschäftsfeldern Gesundheit, Nachhaltige Chemie und Umwelt. Wir entwickeln Verfahren, Technologien und Produkte und bringen diese seit mehr als 70 Jahren erfolgreich in die industrielle Umsetzung. Wir forschen an den Standorten Stuttgart, Leuna und Straubing und in enger Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland.


Was Sie mitbringen


  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium an einer Hochschule oder Universität der Fachrichtung Biologie, Biochemie oder verwandter Studiengänge
  • Erfahrungen im sterilen Arbeiten und der Zellkulturtechnik
  • Erfahrungen in der Kultivierung von induziert pluripotenten Stammzellen Erfahrungen in der dreidimensionalen Sphäroid- und/oder Organoid-Kultivierung Erfahrungen in der molekularbiologischen Manipulation von Säugerzellen
  • Erfahrung in wissenschaftlicher Recherche
  • Eigenständige Arbeitsweise, Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Sicheres Beherrschen der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit
  • Fähigkeit zur eigenständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
  • Sicherer Umgang mit gängigen PC-Anwendungen (MS-Office)

Was Sie erwarten können


Am Fraunhofer IGB arbeitet die Abteilung von Dr. Anke Burger-Kentischer seit mehr als 15 Jahren an der Entwicklung von zweidimensionalen und dreidimensionalen Testsystemen zum Nachweis und zur Identifikation von PAMPs (pathogen-associated molecular patterns) mittels Toll-like-Rezeptoren (TLR). Die Grundlage dieser Assays ist die Etablierung von Reporterzelllinien für die verschiedenen TLR-Signalwege. Diese Testsysteme können darüber hinaus auch für das Screening von Wirkstoffen und den Aufbau von Krankheitsmodellen genutzt werden. Komplexe 3D- Gewebemodelle wurden bereits zur Untersuchung infektiöser oder entzündlicher Prozesse entwickelt und können zur Reduktion von Tierversuchen beitragen.
Diese 3D Testsysteme werden um den Aufbau von Organoid-Testsystemen erweitert. In diesem Themenfeld bieten wir Ihnen eine spannende Aufgabenstellung an, die folgende Aufgaben umfasst:

  • Etablieren der Kultivierung von Darm-Organoiden
  • Gentechnische Modifikation der Darm-Organoide um TLR-Signalwege zu untersuchen
  • Aufbau von Krankheitsmodellen mit Fokus auf der Rolle des angeborenen Immunsystems
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Für den Bewerbungsprozess: Frau Bianca Zeindlmeier, bewerbung@igb.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über unser Bewerberportal.

Kennziffer: IGB-2021-38 Bewerbungsfrist: 28.05.2021
counter-image