DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOFTWARE- UND SYSTEMTECHNIK ISST IN DORTMUND SUCHT EINE*N
Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in - Medizininformatik / Lösungsarchitektur zur Digitalen Transformation im Gesundheitswesen mit Gelegenheit zur Promotion

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST unterstützt seine Kunden und Partner bei allen Fragestellungen zur Digitalisierung. Es entwickelt innovative und anwendungsnahe Lösungen für digitale Dienste und Transformation von Geschäftsprozessen und beschäftigt sich mit dem Aufbau komplexer IT-Strukturen sowie der Verwirklichung passender Lösungen für die sichere und bedarfsgerechte, einfache und nützliche Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung von Informationen.

Das Team der Abteilung Gesundheitswesen arbeitet an Projekten, die mit IT-Lösungen medizinische Prozesse, von Patientenkommunikation bis Therapie, unterstützen und optimieren. Wir richten unsere Kompetenzen auf die Erforschung und (Vor-)Entwicklung von Softwaretechnologie für die digitale und datengetriebene Gesundheitsversorgung der Zukunft. Das Spektrum ist vielfältig und setzt sich u. a. zusammen aus digitaler Transformation und klinischer Prozessoptimierung, Gesundheits-IT-Infrastrukturen, digitalen Biomarkern und Therapiealgorithmen, Patientenportalen und Health Apps.

Zur Verstärkung des Teams suchen wir eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in zur eigenständigen Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Gemeinsam mit Wirtschafts- und Wissenschaftspartnern aus den Bereichen Healthcare IT, Medizintechnik, Pharma, Life Sciences und Gesundheitswesen sind innovative, transformative digitale Konzepte und Lösungen zu entwickeln sowie Lösungen mit einem hohen Innovationsgrad selbstständig umzusetzen.

Wir bieten Ihnen eine kooperative und professionelle Arbeitsatmosphäre, eine enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern aus unterschiedlichen Branchen und die Möglichkeit zur fachlichen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung.

Ihre Aufgaben:

  • Selbstständige und kooperative wissenschaftliche Projektarbeit zur aktiven Mitgestaltung von Digital-Health-Dienstleistungs- und Lösungsangeboten im Gesundheitswesen
  • Konzeptionelle Erarbeitung von Digital-Health-Lösungen, z. B. Medical Apps, Behandlungspfadlösungen, Gesundheits-IT-Infrastrukturen, medizinische Business-Intelligence
  • Konzeption, Bewertung und Verifikation, Abstimmung, Dokumentation von Lösungs- und Komponentenarchitekturen.
  • Durchführung von Anforderungsanalysen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden aus dem medizinischen Umfeld
  • Fachliche Leitung und Unterstützung der Implementierung von Softwaresystemen entlang der erarbeiteten Konzepte und Kundenanforderungen
  • Aufbereitung und öffentliche Präsentation von Projektergebnissen in geeigneter Form gegenüber wissenschaftlichen Communities und der Öffentlichkeit (Publikationen, Vorträge)

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master, Diplom), mit sehr gutem bis gutem Notendurchschnitt, der Fachrichtung Medizininformatik, Informatik oder einer benachbarten Fachrichtung
  • Erforderlich sind Kenntnisse und Erfahrung in der Gestaltung, Abstimmung und Umsetzung von Softwarearchitekturen und Anforderungsentwicklung
  • Erwünscht sind bereits vorhandene Kenntnisse im oder Interesse am Aufbau in den Kenntnissen der Standards im Gesundheitswesen wie IHE, HL7 FHIR sowie in der Softwareentwicklung mit objektorientierten Programmiersprachen, mindestens Java (EE)
  • Ausgeprägte analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Was Sie erwarten können

  • Inspirierende, interdisziplinäre, organisationsübergreifende, agile Projektteams
  • Kreative, offene Atmosphäre in der Abteilung, im Institut und innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Nutzung und Gestaltung innovativer Technologien
  • Industrie-finanzierte Auftragsforschungsprojekte, öffentlich geförderte Forschungsvorhaben (national und auf europäischer Ebene) mit hoher Sichtbarkeit und Relevanz
  • Möglichkeit zur berufsbegleitenden weiteren wissenschaftlichen Qualifikation, insbesondere Promotion, bedarfsgerechten fachlichen Weiterbildung sowie Betreuung von studentischen Mitarbeiter*innen
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Sebastian Dries
Email: sebastian.dries@isst.fraunhofer.de (keine Bewerbungen über diese Email-Adresse - siehe unten).


Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Recruiting-Portal über den Button "Bewerben" in der Ausschreibung mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Notenspiegel und Zeugnisse).

Bewerbungen per E-Mail oder Post können wir leider nicht berücksichtigen.

Weitere Informationen zum Institut finden Sie unter: www.isst.fraunhofer.de

Diese Stelle finden Sie online unter: https://s.fhg.de/isst-2113
Weitere Stellen finden Sie online unter: https://s.fhg.de/isst-jobs

Kennziffer: ISST-2021-13 Bewerbungsfrist:
counter-image