Zukunftstrends und Innovationsprozesse SIND IHR THEMA? WIR AM CENTER FOR RESPONSIBLE RESEARCH AND INNOVATION AM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO IN BERLIN BIETEN IHNEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich gesellschaftliche Trends & Technologie

Als Verstärkung im Team »Gesellschaftliche Trends und Technologie« arbeiten Sie an Forschungsprojekten mit den Themenschwerpunkten Zukunftsforschung, regionale Innovationsprozesse und verantwortungsvolle Innovationen.
  
Sie arbeiten mit uns daran, gesellschaftliche Impulse für die Entwicklung von technologischen Innovationen nutzbar zu machen. Im interdisziplinären Team kombinieren wir Wissen und Methoden aus der Innovationsforschung, den Sozialwissenschaften und dem Design. Auf dieser Basis erarbeiten wir neuartige Vorgehensmodelle, Prozesse und Methoden – branchenoffen, technologiefeldübergreifend und partizipativ.

Konkret suchen wir studentische Verstärkung für verschiedene Projekte, die sich an der Schnittstelle von Gesellschaft und Technologie mit neuen Akteurskonstellationen, Zukunftsbildern oder regionalen Innovationsräumen beschäftigen.

Was Sie mitbringen

  • Sie sind Student*in der Sozial-, Politik- oder Wirtschaftswissenschaften oder eines vergleichbaren interdisziplinären Studiengangs und haben fundierte Kenntnisse in qualitativen und/oder quantitativen Methoden empirischer Sozialwissenschaft und Innovationsforschung
  • Von Vorteil sind zudem erste Erfahrungen mit der Konzeption und Durchführung von unterschiedlichen Workshopformaten, gerne auch mit Bezug zu Design Thinking oder ähnlichen Methoden, sowie mit inter- und transdisziplinärem Arbeiten
  • Erfahrung in wissenschaftlichen Recherchen (deutsch und englisch) und der Aufbereitung von Ergebnissen in Text- und Präsentationsform
  • Neugier, Begeisterungsfähigkeit und Spaß an interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie an der Entwicklung neuer, partizipativer Methoden
  • Bereitschaft zu eigenständigem Arbeiten, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse sowie Vertrautheit mit den MS-Office Programmen Word, Excel und PowerPoint

Was Sie erwarten können

  • Spannende Einblicke in (internationale) Forschungsprojekte, in denen neue, partizipative Innovationsprozesse und -Tools entwickelt und getestet werden
  • Mitwirkung an Auftragsforschung an der Schnittstelle von Forschung, Wirtschaft und Politik
  • Interdisziplinäre Arbeit an der Schnittstelle von Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Design und Ingenieurwissenschaften
  • Mitarbeit in unterschiedlichen Phasen unserer Forschungsprozesse: Von der Literaturanalyse über die Datenerhebung und -auswertung bis zur Ergebnispräsentation
  • Mitwirkung in der Konzeption und Durchführung von Innovationsworkshops
  • Enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe im Projektteam und die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und Impulse einzubringen
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung, ein innovatives und interdisziplinäres Team sowie einen modernen Arbeitsplatz
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet, wir sind aber an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Jakob Häußermann
Tel. 030-6807969-299
www.cerri.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online.

Kennziffer: IAO-Hiwi-2021-30 Bewerbungsfrist: 30.06.2021
counter-image