Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Abteilung "Silicium Material" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Student/in für eine
Wissenschaftliche Hilfskraft

Was Sie erwartet
In der Abteilung "Silicium Material" wird an der Weiterentwicklung von kristallinen Siliciumwafern für den Einsatz in der Photovoltaik geforscht. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Herstellung von Blocksilicium durch Kristallisation aus der Schmelze mit vorpräriertem Keimmaterial. In einem neuen Arbeitsfeld wird die Strukturierung von Deckgläsern zur Optimierung der Lichtlenkung für neue Photovoltaikmodule entwickelt. In beiden Arbeitsfeldern stellt die chemische Behandlung von Oberflächen mit HF-basierten Säuren einen zentralen Präparationsschritt dar. Dadurch können einerseits unerwünschte Schädigungen entfernt und andererseits erwünschte Mikrostrukturen gezielt hergestellt werden. Die Arbeiten sind eingebunden in aktuelle und neue Forschungsprojekte, die in verschiedenen Teams durchgeführt werden.
Zur Charakterisierung der Oberflächen werden verschiedene Methoden wie die optische Mikroskopie, Weisslichtinterferometrie oder Oberflächenprofilometer eingesetzt
Die Arbeitszeiten der studentischen Hilfskraft können nach Absprache flexibel gestaltet werden. Bei entsprechender Eignung und Interessenlage ist es möglich, dass die Tätigkeit in eine Bachelor- oder Masterarbeit mündet.

Ihre Aufgaben sind:
  • Chemische Behandlung von Proben verschiedenartiger Materialien (Silicium, Glas, Quarz) und unterschiedlichen geometrischen Formen (Platten, Wafer, Granulat) 
  • Unterstützung bei der Entwicklung neuartiger chemischer Prozesse 
  • Durchführung von strukturellen und optischen Messungen zur Materialcharakterisierung 
  • Selbstständige Auswertung und Dokumentation von Messergebnissen
  • Unterstützung beim Aufbau neuer Anlagen 

Was Sie mitbringen
  • Eingeschriebene/r Student/in im Bereich Chemie, Verfahrenstechnik o.ä. 
  • Grundlegendes chemisches und messtechnisches Verständnis
  • Erfahrung in der Anwendung chemischer Prozesse von Vorteil
  • Zuverlässigkeit
  • Flexibilität
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise 
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse 
  • Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse

Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über die Beschäftigung wissenschaftlicher Hilfskräfte.

Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Stephan Riepe, Tel.: +49 (0)761 45 88-56 36

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
stephan.riepe@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Kennziffer: ISE-2021-217 Bewerbungsfrist:
counter-image