DAS FRAUNHOFER CENTER FOR RESPONSIBLE RESEARCH AND INNOVATION DES FRAUNHOFER-INSTITUTS FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO IN BERLIN BIETET ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Unternehmenskutur und Transformation

Als Verstärkung im Team »Unternehmenskultur und Transformation« bearbeiten Sie mit uns in anwendungsorientierten Forschungsprojekten die Fragestellung, wie Unternehmen, Behörden, Hochschulen und andere Organisationen bestmöglich technologische wie gesellschaftliche Veränderung für sich nutzbar machen können und welche organisationskulturellen Transformationsprozesse dafür notwendig sind. 
  
Wir konzipieren und begleiten Transformationsprozesse und entwickeln gezielte Maßnahmen für die Implementierung: sei es in Form von Führungslabs, Culture Base Camps oder Transformationsworkshops. Dazu kombinieren wir Methoden aus den Sozialwissenschaften, Management und Design. Auf dieser Basis erarbeiten wir in einem interdisziplinären Team neuartige Vorgehensmodelle, Prozesse und Methoden – branchenoffen und technologiefeldübergreifend.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an unterschiedlichen Stellen des Forschungsprozesses von der Literaturanalyse und Recherche, über die Datenerhebung und -auswertung bis hin zur Ergebnispräsentation und -kommunikation sowie Organisation von Fachveranstaltungen
  • Unterstützung bei der Erstellung von PowerPoint Präsentationen und dem Transfer von Forschungsergebnissen
  • Recherchetätigkeiten, Systematisierung und Aufbereitung wissenschaftlicher Fachliteratur

Was Sie mitbringen

  • Sie sind Student*in der Wirtschafts-, Geistes-, Sozial- oder Politikwissenschaften, Psychologie oder einer verwandten Fachrichtung (idealerweise im Master-Studium)
  • Kenntnisse und erste praktische Erfahrungen in den Bereichen Arbeit 4.0, Diversity Management, Unternehmenskultur oder Transformationsprozessen sind von Vorteil
  • Neugier, Begeisterungsfähigkeit und Spaß an interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie an der Entwicklung neuer Methoden
  • Hands-On Mentalität und hohe Bereitschaft zur selbstständigen und zuverlässigen Arbeit
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch sowie in den MS-Office Programmen Word, Excel und insbesondere PowerPoint

Was Sie erwarten können

  • Tiefe Einblicke in Projektabläufe durch Mitarbeit in vielfältigen Projekten für unterschiedliche Auftraggeber*innen aus Ministerien, Industrie oder Verbänden
  • Ein innovatives und interdisziplinäres Team
  • Erfahrungen mit qualitativen oder quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung sind wünschenswert
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Eine längere Mitarbeit ist erwünscht.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60-80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Frau Vivien Iffländer
Telefon: 030/680 7969-297
www.cerri.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online.

Kennziffer: IAO-Hiwi-2021-41 Bewerbungsfrist: 31.07.2021
counter-image