Gestaltung von Innovationen im Bereich Smart Cities IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT am Fraunhofer IOSB-INA in LEMGO EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Future City Solutions

Das Fraunhofer IOSB-INA in Lemgo bietet ein überaus attraktives Arbeitsumfeld in einer hochinnovativen Schlüsselbranche. 

Wir sind eine der führenden Forschungseinrichtungen in dem Technologie-Netzwerk „Intelligente technische Systeme Ostwestfalen Lippe it’s OWL“.

Unsere Mission: "Empowering our Partners for the Digital Age".

Dabei spielt das Internet der Dinge (IoT) eine wichtige Rolle. Mit unserem neuen Real-Labor »Lemgo Digital« (www.lemgo-digital.de) betreiben wir mit Partnern und der Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen eine offene Innovationsplattform zur digitalen Transformation von Mittelstädten. Hierzu ermöglichen wir eine neuartige Form der Kooperation zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Durch einen partizipativen und nutzerzentrierten Ansatz entstehen IoT-basierte Innovationen, mit denen wir das Alltagsleben der Menschen in der Stadt vereinfachen und sicherer machen können.

Was Sie mitbringen

Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium mit Bezug zur Stadt- oder Raumentwicklung, zur Techniksoziologie, Wirtschaftswissenschaften oder  Innovationsmanagement erfolgreich abgeschlossen.

Sie sind eine engagierte und selbständig arbeitende Persönlichkeit, die gerne über den Tellerrand hinausschaut. Herausragende Kompetenzen für das Vernetzen und Beteiligen von Akteuren aus Wissenschaft, Gesellschaft und Kommunen gehören zu Ihren Stärken. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen im Innovationsmanagement und im Projektmanagement mit agilen, innovativen Arbeitsweisen. Darüber hinaus sind Sie zeitlich flexibel und verfügen über sehr gute Sprachkenntnisse.

Was Sie erwarten können

Sie arbeiten in einem engagierten Team, in dem Sie Ihre eigenen Ideen einbringen können und künftige Entwicklungsrichtungen aktiv mitgestalten. Regelmäßige, auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Weiterbildungen und eine bestmögliche technische Ausstattung sind ebenso selbstverständlich wie eine von Kollegialität geprägte Unternehmenskultur.

Ihre Aufgaben:

Selbstständige Planung und Durchführung innovativer, agiler Eventformate zur partizipativen Entwicklung von Pilotprojekten für die digitale Transformation von Mittelstädten
Planung und Durchführung der wissenschaftlichen Begleitforschung der Pilotvorhaben
Kommunikation mit den Projektpartnern (Unternehmen und Kommunen) sowie den Bürgern über relevante Kommunikationskanäle (z.B. Print, Web, Social Media, Presseinformationen)
Unterstützung bei Projektmanagement und -steuerung

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Frau Astrid Alteheld
Referentin des Direktoriums / HR
E-Mail:astrid.alteheld@iosb-ina.fraunhofer.de
Tel.: 05261/94290-23

Kennziffer: IOSB-2021-56 Bewerbungsfrist: 20.08.2021
counter-image