Das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC bietet am Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL in Bayreuth

Abschlussarbeiten (Bachelor, Master) oder Pflichtpraktika im Bereich Simulation und Digitalisierung

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist mit 75 Instituten eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa.
Das Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL in Bayreuth führt anwendungsorientierte Forschung für Werkstoffe und Systeme durch, die bei hohen Temperaturen eingesetzt bzw. hergestellt werden. (www.htl.fraunhofer.de). Ein Schwerpunkt ist die Verbesserung der Energieeffizienz von Hochtemperaturprozessen. Das HTL erforscht in diesem Zusammenhang neue Methoden zur Digitalisierung der Materialentwicklung und der zur Herstellung nötigen Hochtemperaturprozesse.

Aktuelle Forschungsprojekte befassen sich z.B. mit folgenden Themen:

  • Automatisierte Mikrostruktur-Eigenschafts-Simulation von keramischen Werkstoffen
  • FE-und CFD-Simulationen für digitale Ofenzwillinge
  • Entwicklung von Apps für die modellbasierte Optimierung von Sinter- und anderen Thermoprozessen
  • Digitalisierung von Materialdaten
  • KI-unterstützte Identifikation und Bewertung von Bauteilfehlern anhand bildgebender Verfahren
In diesem breit gefächerten Forschungsfeld können verschiedene spannende Themen im Rahmen von Abschlussarbeiten oder Pflichtpraktika nach individueller Absprache bearbeitet werden. 

Was Sie mitbringen

  • Sie studieren an einer Universität oder Fachhochschule in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang mit einem Schwerpunkt Simulation oder Informatik
  • Sie kennen mindestens eine gängige FE-Software (bevorzugt ANSYS oder COMSOL)
  • Sie bringen Programmierkenntnisse mit
  • Optional: Sie haben Kenntnisse im Bereich der künstlichen Intelligenz 

Was Sie erwarten können

  • ein freundliches und kreatives Arbeitsklima
  • ein innovatives Forschungsumfeld
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist befristet.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise online über den unten stehenden Link. Bei konkreten Fragen zur Stelle können Sie sich auch direkt an folgenden Ansprechpartner wenden:

Herr Dr. Gerhard Seifert
Telefon: +49 (0) 921 78510-350
E-Mail: gerhard.seifert@isc.fraunhofer.de
www.htl.fraunhofer.de


Kennziffer: ISC-2021-29 Bewerbungsfrist: 31.10.2021
counter-image