Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe "Smart Cities" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Student/in für eine
Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Entwicklung eines Moduls zur Bilanzierung und Bewertung von Positive Energy Districts zur Integration in ein Energiesystemmodell"

Was Sie erwartet
Immer mehr Städte in Deutschland, Europa und weltweit setzen sich das Ziel der Klimaneutralität. Allerdings mangelt es an Erfahrungen und Konzepten, wie das Ziel in der einzelnen Stadt zuverlässig und effizient erreicht werden kann. Die Arbeitsgruppe Smart Cities am Fraunhofer ISE entwickelt Methoden und Werkzeuge zur Berechnung optimierter klimaneutraler Energiesysteme für Städte und Quartiere sowie Konzepte für deren Umsetzung. Hierzu wurde das Computermodell KomMod entwickelt, das die zeitliche Dynamik eines auf erneuerbaren Energien basierenden Energiesystems und die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme, Kälte und Verkehr bei der Optimierung berücksichtigt. In einem Forschungsprojekt soll das Energiesystemmodell weiterentwickelt werden, um Positive Energy Districts (PEDs) bewerten und auslegen zu können. PEDs sind klimaneutrale Quartiere, die einen möglichst hohen Anteil ihres Energiebedarfes mit lokal bereitgestellten erneuerbaren Energien decken, eine hohe Effizienz aufweisen und aktiv das umliegende Energiesystem unterstützen. Im Rahmen der Masterarbeit soll das Modellierungswerkzeug KomMod so erweitert werden, dass die Bilanzierung und Bewertung dieser Quartiere möglich werden und so die Auslegung der Quartiere zielgerichteter erfolgen kann.


Ihre Aufgaben sind:
  • Analyse und vergleichende Bewertung vorhandener Konzepte und Werkzeuge zur Erstellung von Energie- und Klimagasbilanzen für Städte und Quartiere
  • Untersuchung von Verfahren zur automatisierten Erstellung, Analyse und Bewertung von Energiebilanzen von Städten und Quartieren
  • Weiterentwicklung des Modellierungswerkzeugs KomMod um ein spezifisches Modul zur Bilanzierung und Bewertung von PEDs
  • Durchführung von Berechnungen für mindestens ein Beispielquartier zur Evaluation des weiterentwickelten Modells

Was Sie mitbringen
  • Abgeschlossenes Bachelor Studium in den Bereichen Maschinenbau, Energietechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Computational Engineering o.ä. 
  • Fundiertes Wissen über erneuerbare Energien, Energietechnologien und Energiesysteme 
  • Grundlegende Kenntnisse zu Thermodynamik und Energieumwandlung 
  • Modellierungserfahrung erwünscht 
  • Eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise 
  • Sehr gute Microsoft Office Kenntnisse
    Programmiererfahrung von Vorteil 
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Marc-André Triebel, Tel.: +49 (0)761 45 88-21 14

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
marc-andre.triebel@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Kennziffer: ISE-2021-287 Bewerbungsfrist:
counter-image