WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT FÜR EIN
Praktikum zum Thema: "Softwareseitige Unterstützung bei der Weiterentwicklung eines laser-akustischen Messsystems"

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik. Als Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. bietet das Institut Lösungen aus einer Hand – von der Entwicklung neuer Verfahren über die Integration in die Fertigung bis hin zur anwendungsorientierten Unterstützung.

Neben der Entwicklung von Beschichtungssystemen werden auch Methoden zur Charakterisierung von Oberflächen und Beschichtungen erforscht. Ein Verfahren zur Ermittlung mechanischer Kennwerte basiert auf akustischen Oberflächenwellen und soll zukünftig für die industrielle Qualitätskontrolle eingesetzt werden. Bisher manuell durchgeführte Teilschritte sollen deshalb automatisiert werden.
  
In der Arbeitsgruppe Schichteigenschaften suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung durch eine*n Praktikanten*in bei der Automatisierung laser-akustischer Messsysteme.

Was Sie mitbringen

  • Sie sind Student*in der Mechatronik, Informatik, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Sie haben Kenntnisse in der Anwendungsentwicklung mit modernem C++ und haben aus Studium oder praktischer Arbeit erste Erfahrungen mit Automatisierung gesammelt
  • Sie arbeiten strukturiert und eigenverantwortlich an übertragenen Teilaufgaben und können deren Lösung gut dokumentieren
  • Sie sind kreativ und haben Lust in einem jungen Team an aktuellen Projekten zur Umsetzung industrieller Anforderungen mitzuarbeiten

Was Sie erwarten können

Die Aufgabe umfasst sowohl die Ansteuerung und Regelung feinmechanischer Komponenten mit teilweise hohen Anforderungen an die Präzision, die Ansteuerung von Laserkomponenten und die Implementierung in eine vorhandene Maschinensteuerung und Steuerungssoftware, als auch die softwareseitige Umsetzung neuer Funktionalität in der Auswertungssoftware.

Für die Arbeiten stehen folgende Ressourcen zur Verfügung:
  • Einarbeitung in die Bedienung und Methodik des Messgeräts
  • Diskussion und Erläuterung der vorhandenen Antriebsachsen und gemeinsame Auswahl möglicher Steuerkonzepte
  • Beckhoff-Steuerung inkl. TwinCAT3-System
  • C++-Entwicklungsumgebung.

Der Zeitumfang für ein Praktikum umfasst mindestens fünf Monate in Vollzeit (39 h/Woche).
Die Vergütung und Vertragsbestandteile richten sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung von Praktikant*innen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen sehr gerne:

Herr Lars Lorenz
Telefon: +49 351 83391-3143

Herr Dr. Stefan Makowski
Telefon: +49 351 83391-3192

Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen sehr gerne:

Frau Jana Junge
Telefon: +49 351 83391-3100

Wenn wir Ihr Interesse an dieser Position geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe der Stellenkennziffer IWS-2021-65. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online unter:
https://recruiting.fraunhofer.de

Kennziffer: IWS-2021-65 Bewerbungsfrist: offen
counter-image