WIR BEIM FRAUNHOFER IPK BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische*r Mitarbeiter*in FPGA & Softwareentwicklung im Kontext der digital integrierten Produktion

Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin forscht und entwickelt entlang der gesamten Produktion und verfügt über modernste Technologien im Bereich der Fertigungstechnik. Die von uns entwickelten Technologien und Systeme werden industriell sowohl im Makro- als auch im Mikrobereich angewendet und finden sich u.a. im Fahrzeugbau und Zulieferbereich, Werkzeug- und Formenbau, in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Energietechnik, dem Werkzeugmaschinen- und Anlagenbau, der Druckmaschinenindustrie sowie der holzverarbeitenden Industrie wieder.

Im Kompetenzfeld Produktionsmaschinen und Anlagenmanagement werden Lösungen zur Anlagen- und Prozessautomatisierung sowie neue Software entwickelt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Datenerfassung und -auswertung im Kontext von Werkzeugmaschine und Produktion.

Unterstützen Sie unser Team bei der Entwicklung von Software im Rahmen der Industrie 4.0 und werden Sie ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt Teil des IPK!

Ihr Tätigkeitsbereich besteht aus folgenden Aufgaben:

  • Unterstützung in der allgemeinen Projektbearbeitung
  • Unterstützung in der Projektbearbeitung in den Bereichen Programmierung von FPGA Systemen in VHDL
  • Entwicklung von Algorithmen
  • Entwicklung von Regelkreisen
  • Qualitätsbewertung und Visualisierung algorithmischer Ergebnisse
  • Literaturrecherche zu diversen Themen

Was Sie mitbringen

  • Sie befinden sich im Studium einen der folgenden Fachrichtungen:
    Elektrotechnik, Informatik, Technischen Informatik, Informationstechnik im Maschinenwesen oder verwandter Fachgebiete
  • Erfahrungen in der Softwareentwicklung mit VHDL
  • Kenntnisse im Bereich Regelungstechnik
  • Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik
  • Bereitschaft sich mit dem Thema Produktion auseinanderzusetzen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Hohe Teamfähigkeit und eigenständiges verantwortungsvolles Arbeiten
  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich Graphentheorie, Messtechnik und Sensorik, im Bereich der digitalen Signalverarbeitung sowie ein sicherer Umgang mit Versionsverwaltung wie Git

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit an spannender Spitzenforschung in Kooperation mit Industriepartnern
  • Anwendung von Methoden der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens
  • Gute Arbeitsatmosphäre in einem freundlichen motivierten Team
  • Aufbau von Versuchsständen und Demonstratoren
  • Agiles Arbeitsumfeld

Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Jedoch ist eine längerfristige Zusammenarbeit möglich.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt zwischen 40, 60 oder 80 Stunden.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei Fragen melden Sie sich gern bei:

Herrn
Nikolaos Stefanos Koutrakis
E-Mail: nikolaos-stefanos.koutrakis@ipk.fraunhofer.de
Telefon: 030 / 39006-213




Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Recruiting-Portal mit Anschreiben, Lebenslauf und Notenübersicht.

Kennziffer: IPK-HIWI-2021-44 Bewerbungsfrist:
counter-image