PROGRAMMIERUNG UND DATENBANKEN - SIND DAS IHREN THEMEN?  WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT:
Bachelor-/Masterarbeit »Konzeption und Implementierung eines Lizenz-Management-Systems für ein heterogenes Forschungs-Netzwerk«

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle (Saale) ist ein methodisch ausgerichtetes Fraunhofer-Institut in den Fachdisziplinen Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Es betreibt international vernetzt anwendungsorientierte Forschung zum unmittelbaren Nutzen für die Wirtschaft und zum Vorteil für die Gesellschaft. 

Die Zielstellung der Arbeit besteht darin, ein für das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS passendes Lizenz-Management und Verwaltungs-System zu finden oder für den Forschungsbetrieb geeignetes Neues zu entwickeln, um eine effiziente Möglichkeit der Administration sowie der Umlage der Lizenzkosten zu ermöglichen.

An unserem Institut werden zurzeit etwa 1200 PCs mit unterschiedlicher Hard- und Softwarekonfiguration an 9 verschiedenen Standorten eingesetzt, wobei die Mehrheit Microsoft Windows ist. Parallel dazu sind verschiedene Serversysteme und Workstation im Einsatz. Bedingt durch das große wissenschaftliche Themenspektrum welches das Fraunhofer IMWS abdeckt, besteht eine sehr große Vielfalt an eingesetzter Software.

Im Rahmen der Arbeit soll ein Programm zur Softwareware- und Lizenzinventarisierung sowie Verteilung und Überwachung entwickelt werden. Als Datenbank soll MySQL unter Linux zum Einsatz kommen. Das Programm selbst soll in einer aktuellen Hochsprache wie C# oder Python entwickelt werden und die Möglichkeit der Erweiterbarkeit bieten. Als wichtige Punkte in der Datenbank selbst sind die Hardwarevoraussetzungen, Auslastung, Lizenzlaufzeiten, Lizenzrestriktionen z.B. hinsichtlich örtlicher Bindung, Lizenz-Maintenance usw. strukturiert zu hinterlegen.

Im Weitern soll ein Vorschlag erarbeitet werden, wie die anfallenden Kosten (alle) sich innerhalb einer öffentlichen Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen umlegen lassen.

Was Sie mitbringen

  • Sie besitzen eine aktuelle Immatrikulation im Studiengang Wirtschaftsinformatik, BWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik oder einer angrenzenden Fachrichtung.
  • Sie verfügen über Kenntnisse in objektorientierter Programmierung sowie relationalen Datenanken.
  • Sie bringen Motivation für die Themenstellung, eine selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise als auch Kreativität und Eigeninitiative mit.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gern:

Herr Dr. Stefan Schwan
Telefon: 0345 5589-282

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Kurzbewerbung (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, relevante Zeugniskopien, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung einer Universität/Hochschule).

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:

Kennziffer: IMWS-2021-55 Bewerbungsfrist: .
counter-image